News

Razer präsentiert neue kompakte Tastatur

Gamingspezialist Razer präsentiert mit der Huntsman Tournament Edition eine Tastatur, die möglicherweise die selten beachteten Bedürfnisse vielreisender Profi- und Halbprofi-Gamer befriedigt: Sie ist unglaublich kompakt, ohne auf die gewohnten Qualitäten einer Gaming-Tastatur zu verzichten.

Bereits die Zuordnung zur Huntsman-Reihe macht den Anspruch, den Razer an die neue Tastatur stellt, deutlich. In dieser Serie werden Produkte veröffentlicht, die auf die Bedürfnisse professioneller E-Sportler und sehr anspruchsvoller Hobby-Gamer zugeschnitten sind. Die Messlatte, die zur Bewertung der neuen Tastatur herangezogen werden wird, ist dementsprechend hoch angesetzt. Wer sich den technischen Details widmet, wird schnell feststellen, dass Razer trotz der geringen Größe des neuen Geräts nicht auf die mehr als nur gehobene Ausstattung, die Fans von anderen Huntsman-Produkten gewöhnt sind, verzichtet. So kommen etwa Advanced Optical Switches zum Einsatz, die auch bei der bereits erhältlichen Huntsman-Tastatur verwendet werden. Hinzu kommen neu konstruierte lineare optische Schalter, die für einen Druck von 40 Gramm ausgelegt sind. Der Gesamtweg der Tasten beträgt 3,5 Millimeter. Ausgelöst wird jedoch schon nach nur einem Millimeter. Erfasst wird das Erreichen dieser Auslösegrenze indes nicht mechanisch, sondern mittels Infrarotsensor.

Die auf den roten Schaltern zum Einsatz kommenden Tastenkappen wurden ebenfalls eigens für die neue Huntsman-Tastatur entwickelt. Dank ihrer leicht rauen Gestaltung sind sie besonders rutschsicher, was im Eifer des Gefechts durchaus von Bedeutung sein kann. Razer gibt für die Tastenkappen eine weit überdurchschnittliche Lebensdauer von 100 Millionen Anschlägen an. Erreicht werden soll sie vor allem durch ein neues Herstellungsverfahren, bei welchem eine Taste aus zwei Schichten zusammengesetzt wird. 1.000-Hz-Ultrapolling mit einer Reaktionszeit von einer Millisekunde wird ebenso unterstützt wie Anti-Ghosting-Funktionen.

Besonders kompakt ist die Tastatur vor allem aufgrund des fehlenden Ziffernblocks. Durch die deutliche Längenverkürzung präsentiert die neue Huntsman-Tastatur sich als idealer Reisebegleiter. Vielreisende unter den Gamingfreunden dürften sich also ganz besonders über das handliche neue Gerät freuen.

Beleuchtet werden kann die Tastatur indes auch. Hierzu greift Razer auf das bereits etablierte Chroma-Beleuchtungssystem zurück, welches 16,8 Millionen Farben sowie die Möglichkeit zur Individualisierung der Beleuchtung bietet. Angeschlossen werden kann die Tastatur über den an der linken Seite befindlichen USB-C-Anschluss.

Erhältlich sein wird die neue Huntsman-Tastatur ab Ende September im freien Handel sowie beim Hersteller. Razer will für sie einen Preis von 150 Euro aufrufen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close