Smartphones, Tablets & Wearables

Realme 7 Series: Eine frische Budget-Marke für den deutschen Markt

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit einem Preis von 200 Euro (aktuell: € 160,00 ) für das Realme 7 und 300 Euro (aktuell: € 227,91 ) für das Realme 7 Pro befindet sich die Realme 7 Serie am unteren Ende des Preisspektrums. Dies ist besonders interessant, da sich hier, was die Preis-Leistung betrifft, in den letzten Jahren sehr viel getan hat. So bieten diese günstigen Smartphones heutzutage grundsätzlich jegliches, was der Durchschnittsnutzer erwartet. Eine vernünftige Kamera, die auch in dunklen Szenarien weiterhin verwendbare Schnappschüsse liefert, genug Leistung, um eine vernünftige Erfahrung ohne großartige Einschränkungen zu gewährleisten, gute Akkulaufzeit und schnelles Laden, sowie ein ansprechend aussehendes Gesamtpaket mit einem schönen Display und genug Speicher für die eigenen Fotos, Musik und Videos.

Realme 7 (unten) und Realme 7 Pro (oben)

Genau in diese Kategorie fallen auch das Realme 7 und Realme 7 Pro. Wobei ich generell das Realme 7 als die preiswertere Wahl der beiden Geräten bezeichnen würde. So wurden bei Realme einige Entscheidungen bezüglich der Unterschiede der beiden Geräte getroffen, die ich nicht ganz nachvollziehen kann. Das Realme 7 hat einen 120 Hz LCD-Bildschirm und somit die doppelte Bildwiederholrate im Vergleich zum 60 Hz AMOLED-Display des Realme 7 Pro. Natürlich ist AMOLED dem LCD überlegen, jedoch finde ich, dass die beiden Bildschirme durch die höhere Bildwiederholrate der LCD-Variante relativ ebenbürtig sind. Ähnlich sieht es beim Akku aus. Hier findet man beim Realme 7 einen 5000 mAh großen Akku vor und beim größeren Bruder nur einen 500 mAh kleineren 4500 mAh Akku. Das schnellere Laden des Realme 7 Pro reißt diesen Unterschied im Endeffekt wieder heraus, jedoch unterliegt auch hier erst einmal das Pro-Modell der Standardvariante. Im gleichen Sinne finde ich, dass der Unterschied der Leistung der beiden gewählten Chips von ungefähr 15 % nicht den deutlich höheren Preis des Realme 7 Pro rechtfertigt.

Es scheint mir hier der Fall zu sein, dass Realme dem 7 Pro ein paar werbewirksame Features, wie das 65 Watt Schnellladen, spendiert hat, um noch mehr mediale Aufmerksamkeit für die Realme 7 Serie zu generieren. Stattdessen hätte man meiner Meinung nach lieber das Gesamtpaket etwas verbessern können, zum Beispiel durch einen etwas stärkeren Chip, um die Zukunftstauglichkeit des Geräts zu erhöhen. Anscheinend hat sich Realme das jedoch auch schon gedacht, da nun auch noch das Realme 7 5G veröffentlich wurde, das mit dem Mediatek Dimensity 800U ausgestattet ist und sich preislich zwischen dem Realme 7 und 7 Pro einordnet.

Trotz dieser Anmerkungen ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis des Realme 7 Pro keinesfalls schlecht, wenn man den Preis von 300 Euro im Hinterkopf behält. Die Kamera des Realme 7 Pro kann sich sehen lassen und ist in der Lage, in vielen Situationen auch mit beispielsweise einem immer noch deutlich teureren Xiaomi Mi Note 10 Pro mitzuhalten.

Zusammenfassung

Preis-Leistung war definitiv eine Priorität, die Realme bei der 7er Serie getroffen hat. Realme passt mit diesen Telefonen auch in eine der momentan am meisten gefragtesten Preissegmente der Smartphonebranche in Europa und Deutschland. Mit ihren über die letzten Jahre bereits in anderen Märkten gesammelten Erfahrungen in diesem Segment sind sie auf einem guten Weg auf ähnlichen Erfolg bei uns in Deutschland. Die Realme 7 Serie ist eine gut abgerundete Reihe an Telefonen zu einem ansprechenden Preis. Jeder, der auf der Suche nach einem Gerät ist, das alles Grundsätzliche, was man von einem Smartphone erwartet, liefert und auf einige High-Tech-Spielereien, wie kabelloses Laden, verzichten kann, wird mit einem Telefon der Realme 7 Serie zufrieden sein. Vor allem das Realme 7 mit einem UVP von unter 200 € bietet hier ein außergewöhnliches Preis-Leistungs-Verhältnis.

Realme 7 Serie

Verarbeitung und Design
Hardware
Software
Performance
Kamera
Akku
Preis-Leistungs-Verhältnis

88/100

Eine gut gelungenes Line-up an Budget-Smartphones, die eine stabile Nutzererfahrung bieten und auch ein paar spannende Features parat haben. Ein paar kleine Verbesserungsmöglichkeiten gibt es noch, aber ansonsten kann ich die Realme 7 Serie jedem ans Herz legen, der sich auf der Suche nach einem Smartphone im unteren Preissegment befindet.

Vorherige Seite 1 2 3

Realme 7 Pro 8GB + 128GB, Mirror Blau im Preisvergleich



€ 227,91
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Smartphones

Samsung Galaxy A52 Smartphone ohne Vertrag 6.5 Zoll Infinity-O FHD+ Display, 128 GB Speicher, 4.500 mAh Akku und Super-Schnellladefunktion, schwarz,
Preis: € 315,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
Preis: € 435,91 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Apple iPhone 11 (128 GB) - Weiß
Preis: € 694,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tjorben Nawroth

Schon seit ich klein war, hat mich Technik unfassbar fasziniert. Über die Zeit hinweg wuchs dieses Interesse nur immer mehr. Deshalb möchte ich diesen Blog nutzen, um meine Begeisterung und Erfahrung darüber zu teilen.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Tjorben

Mitglied

38 Beiträge 2 Likes

Neben anderen Marken wie Xiaomi oder Honor möchte sich nun auch Realme auf dem deutschen Markt einen Namen für solide Budget-Smartphones machen. Außerhalb der EU ist Realme bereits seit 2018 aktiv und hat mittlerweile fünf Generationen an Smartphones auf den Markt gebracht. Ihr Debüt feierte die Oppo-Tochter in Deutschland im März 2020 mit der Realme 6 Serie. In dieser Review werde ich einen Blick auf den Nachfolger, die Realme 7 Serie werfen.

Verarbeitung und Design
Realme 7 Pro in der Farbe Mirror Silver
Das Realme 7 und 7 Pro verfügen beide über eine Rückseite und Umrahmung aus Kunststoff. Die Rückseite kommt im sogenannten „Mirror Design“. Dabei ist die Oberfläche in zwei Abschnitte geteilt, die Licht auf unterschiedliche Art und Weise brechen. Dies erzeugt eine Grenzfläche, die wie ein Spiegel wirkt – daher der Name „Mirror Design“.

Obwohl die Gehäuse der beiden...

Lese weiter....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"