Betriebssysteme, Programme & Web

Remo Recover – Datenwiederherstellung für Windows und MacOS

Daten können auf vielen Wegen verloren gehen. Man löscht sie versehentlich von der Partition oder formatiert gleich die komplette Partition. Oder die Partition hat einen Fehler, wodurch der Zugriff nicht mehr möglich ist. Nicht jeder hat eine Datensicherung auf einem anderen Speichermedium, es hilft also nur eine Datenwiederherstellung. Hier kommen Foto- oder Datenrettungssoftwares wie Remo Recover zum Einsatz, weshalb wir uns das Programm mal angeschaut haben.

Was kann Remo Recover?

Remo Recover ist sowohl für Windows als auch MacOS erhältlich. Unterstützt werden die Dateisysteme NTFS, FAT, HFS und exFAT, unabhängig vom verwendeten Betriebssystem. Sowohl interne Festplatten oder SSDs, also auch externe Laufwerke wie USB-Sticks oder SD-Karten können wiederhergestellt werden.

Wie findet Remo Recover verschwundene Dateien?

Die Schnellscans liefern einen Überblick und finden bereits viele gelöschte Dateien, für noch bessere Resultate bietet Remo Recover auch einen Tiefenscan. Während der Schnellscan in wenigen Sekunden erledigt ist, dauert der Tiefenscan je nach Medium wenige Minuten oder auch deutlich länger. Bei beiden Scans kommen auch alte Dateien zum Vorschein, die man eventuell schon vor mehreren Monaten gelöscht hat. Während des Scans wird der Prozessor wenig ausgelastet (bei uns ca. 10%). Auch der Arbeitsspeicher wurde mit lediglich 200 MB belastet.

Welche Dateien kann Remo Recover wiederherstellen?

Es ist möglich jeden Dateityp wiederherzustellen, der gefunden werden kann. Auch ganze Partitionen können wiederhergestellt werden. Remo Recover bietet nach der Suche eine Vorschau auf die gefundenen Dateien. So lassen sich beispielsweise Bilder direkt anzeigen, bevor man sie wiederherstellt.

Die Software empfiehlt gefundene Dateien nicht auf dem gleichen Laufwerk wiederherzustellen, um Datenverlust zu verhindern. Man kann selber auswählen, wo man die Daten wiederhergestellt haben möchte. Die Ordnerstruktur des Quellmediums wird dabei beibehalten, sodass man sich auch bei mehreren wiederhergestellten Dateien sofort wieder zurechtfindet.

Fazit

Die Datenrettung mit Remo Recover ist nicht nur einfach, sondern auch effektiv. In unserem kurzen Test konnten wir zwar nicht alle Dateien fehlerfrei wiederherstellen, aber den Großteil. Das liegt jedoch daran, dass gelöschte Dateien von neuen Dateien überschrieben werden. Wenn ihr versehentlich eine Datei gelöscht habt, solltet ihr also schnellstmöglichst handeln und verhindern, dass neue Daten auf das Medium geschrieben werden. Nur so könnt ihr die Daten zuverlässig wiederherstellen.

Mit der Demo-Version ist es schon möglich nach gelöschten und fehlerhaften Dateien zu suchen, für eine endgültige Wiederherstellung benötigt man dann eine Lizenz. Diese ist ab 39,97 US-Dollar erhältlich.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"