Gadgets & Zubehör Testberichte

Fast perfekt überwacht: Die Reolink C1 Pro im Test

Die Überwachungskamera C1 Pro von Reolink sieht ein wenig aus wie Darth Vaders Helm und ihre Linse erinnern an das rot schimmernde Auge des fürsorglichen Computers HAL aus Stanley Kubriks 2001: Odyssee im Weltraum. Sie kommt mit allerlei nützlichem Zubehör und verrichtet ihren Dienst ordentlich, wenn auch manchmal etwas eigenwillig. Eigenwillig ist auch die Software für den PC, die optisch altbacken daherkommt. Das liegt vor allem daran, dass sie noch auf Adobes Flash basiert.

Im Lieferumfang befindet sich neben der Kamera, einem Netzteil mit einem drei Meter langen Kabel und einem Netzwerkkabel noch allerlei nützliche Zubehör, etwa eine Klemmhalterung und natürlich einen Mini-CD mit besagter Software für den PC. Die Kamera lässt sich zunächst nur über eine direkte Netzwerkverbindung am PC einrichten. Vorbildlich: Es wird ein Passwort zur Absicherung des Zugriffs auf die Kamera verlangt. Am PC können auch die Einstellungen für das WLAN auf die Kamera übertragen werden. Danach lässt sie sich ohne LAN-Kabel aufstellen, muss aber stets am Netzteil angeschlossen bleiben, einen Akku hat die Kamera nicht. Die Kamera eignet sich nicht für den Außenbetrieb.

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close