Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
Gadgets & Zubehör Testberichte

Reolink RLC-423WS: Außenkamera im Test

Die Reolink RLC-423WS Außenkamera kommt in einem kompakten, türkisfarbenen Karton. Vom Gewicht her wird einem schnell klar: hier steckt einiges an Technik drin. Schließlich ist sie für den ständigen Außeneinsatz bei Wind und Wetter als auch bei Tag und Nacht konzipiert.

Technische Details

Gewicht: 1,7 kg
Bildsensor: 1/2,9″ CMOS-Sensor
Blickwinkel: Horizontal: 98° ~ 33°, Vertikal: 54° ~ 22°
Objektiv: f=2,7-12 mm Autofokus, F=1,6
Auflösung: Mainstream: 3072×1728, 2592×1944, 2560×1440, 2048×1536, 2304×1296; Substream: 640 x 360
Infrarot Nachtansicht: 58m
Schwenkbereich:Schwenk: 360°, Neige: 0° ~ 90°
Rauschminderung: 3D DNR
Mindesbeleuchtung: 0 Lux (Mit IR-Illuminator)
 Wasserfest: IP66
 Betriebstemperatur: -10℃~+55℃ (14°F~131°F),
 Betriebsfeuchtigkeit: 10%~90%
 Stromversorgung: DC 12V
WLAN IEEE 802.11a/b/g/n, 2,4 GHz / 5 GHz, WPA-PSK/WPA2-PSK
 Speicher:Integrierte 32GB Micro SD-Karte
 Steuerung: PC: Windows, Mac-OS

Smartphone: iOS, Android

Browser: IE, Edge, Chrome, Firefox, Safari

Lieferumfang der Reolink RLC-423WS

  • Kamera mit zwei Antennen
  • Netzadapter
  • Verlängerungskabel für den Netzadapter
  • Netzwerkkabel
  • Schrauben mit passenden Dübeln
  • Kurzanleitung
  • Broschüre
  • Aufkleber „Videoüberwachung“
  • Lochschablone
Lieferumfang Reolink RLC423-WS

Die Kamera ist bei Lieferung bis auf die beiden Antennen vollständig zusammengebaut.

1 2 3 4 5Nächste Seite
Tags

Dawina Gaebler

Mein Name ist Dawina, ich bin Berlinerin und arbeite als Sachbearbeiterin IT. Computer und Technik haben mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. In meiner Freizeit spiele ich gerne Computerspiele, bin ansonsten Apple-Userin und selbst im Urlaub brauche ich für meine Spielerein eine Verteilerdose.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close