Eingabegeräte Testberichte

ROCCAT Kone Pure Color – Phantom White im Test

Dieses mal haben wir die Kone Pure Color von der Gaming-Gear Schmiede ROCCAT in der limitierten Version „Phantom White“ getestet. Viel Spaß beim Lesen unseres Testberichts!

ROCCAT-Kone-Pure_packshot

Technische Spezifikationen

  •  Pro-Aim Laser Sensor R3 mit bis zu 8200 dpi
  • 1000 Hz Polling Rate
  • 1 ms Reaktionszeit
  • 12000 fps, 10.8 Megapixel
  • 30G Beschleunigung
  • 3.8m/s (150ips)
  • 16-bit data channel
  • 1-5mm Lift off distance
  • Tracking & Distance Control Unit
  • 72MHz Turbo Core V2 32-bit Arm based MCU
  • 576kB interner Speicher
  • Zero angle snapping/prediction
  • 1.8m stoffüberzogenes USB-Kabel

Zusätzliche Informationen

Abmessungen der Maus

Maximale Breite 7cm x maximale Länge ca.12cm

Gewicht

ca. 90g (plus Kabel)

Systemanforderungen

Windows® XP/Windows Vista® 32/64-bit/Windows® 7 32/64-bit
Windows® 8 / Windows® 8 Pro
USB 2.0 Anschluss
Internetverbindung (zur Treiber Installation)

Lieferumfang und Verpackung

Wer auf viel Spielkram als Beilage hofft, muss hier leider gleich enttäuscht werden. Der Maus liegt eine Bedienungsanleitung, wohl eher eine Schnellanleitung, bei. Treiber sucht man im Karton vergebens, diese müssen nämlich seperat von der ROCCAT-Homepage geladen werden. Die Verpackung wurde schön designt und man bekommt sein neues Zeigegeräte erst durch aufklappen des Kartons zu Gesicht. Wie gewohnt findet man alle technischen Details auf dem Karton.

1 2 3Nächste Seite
Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  1. Wow – die macht ja mal Appetit auf mehr 🙂 ..und wenn ich mir euer Fazit durchlese und dieses mal gegen den Preis halte, ist das ja beinah geschenkt! Danke für den Tipp!

  2. Ach du Kacke, ist das ne geile Maus.
    Danke für den ausführlichen Testbericht.

    Die angegeben Werte überzeugen auf den ersten Blick und die Optik isn Knaller.. zumindest wenn man weiß mag! 😉
    Der Preis von 70 € find‘ ich absolut angemessen, wenn man überlegt, wie lang man an dem Ding hat.

    Ich hab mir mit 17 ne Logitech MX500 gekauft. Jetzt bin ich 30 und das Ding liegt immer noch hier neben mir! 😀

  3. Na wenn der Test nicht mal super passt! Ich bin sowieso gerade auf der Suche nach einer neuen Maus und nach dem ausführlichen Testbericht von euch scheint die auf jeden Fall in die engere Wahl zu kommen. Preis ist auch der Hammer, schönes Ding würd ich sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close