Audio Testberichte

ROCCAT Score im Test: In-Ears perfekt zum Zocken

Die neuen ROCCAT Score In-Ears wurden auf der IFA 2018 vorgestellt und wir sind nun nach unserer ersten Vorstellung dazu gekommen, einen tiefergehenden Bericht zu schreiben und uns das In-Ear-Headset, das auf Gamer zugeschnitten sein soll, genauer anzuschauen.

Gamer verlassen sich ingame auf Geräusche, um Informationen über ihre Gegner zu erhalten – so können gehörte Schritt- und Sprunggeräusche im Spiel „Counter-Strike: Global Offensive“ den Unterschied über Sieg und Niederlage ausmachen. Um den Wünschen und Bedürfnissen eines Gamers nachzukommen, hat ROCCAT ein neues In-Ear Headset entwickelt, das eine überzeugende Klangqualität und ein Real-Voice-Mikrofon bietet.

Zuerst zu den technischen Daten:

Gemessener Frequenzbereich: 20~20.000 Hz
Empfindlichkeit bei 1 kHz: 108 dB
Durchmesser Mittel-/Hochfrequenz-Treiber: 6,8 mm (12 Ohm Impedanz)
Durchmesser Niedrigfrequenz-Treiber: 10 mm (16 Ohm Impedanz)
Kabellänge: 1.4 m
Empfindlichkeit bei 1 kHz: -42 dB
Impedanz: 2.2k Ω
Signal-Rausch-Abstand: >55 dB
Gemessener Frequenzbereich: 50~12.000 Hz
Ausrichtung: omnidirektional
Preis: € 60,99
Lieferumfang:
  • Hardshell-Tasche zum Aufbewahren
  • PC-Adapter
  • In-Ear-Wechselaufsätze (Standard, Memoryfoam, Dualflange)

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

1 2 3Nächste Seite
Tags

Jin-A Shim

Gaming, Esports und Comics sind meine größten Interessengebiete. Ich arbeite im Esport als Marketing Manager und teile gerne meine Begeisterung zu Esport mit jedem, der mir zuhören möchte.

Related Articles

Back to top button