News

Roccat Vulcan: Roccat stellt neue Gaming-Tastaturen vor

Roccat präsentiert mit der Vulcan-Serie gleich drei neue Gaming-Tastaturen, die sich recht deutlich von anderen Tastaturen des Herstellers unterscheiden. Die Modelle „Vulcan 80“, „Vulcan 100 Aimo“ und „Vulcan 120 Aimo“ sollen vor allem mit besonderen Switches überzeugen.

Ausgestattet sind die drei neuen Gaming-Tastaturen mit sogenannten Titan-Switches. Hierbei handelt es sich um Switches, die in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Hersteller „Trantek Electronics“ entstanden sind. Laut Hersteller sollen sie sich deutlich von anderen Switches abheben und für wesentlich kürzere Reaktionszeiten sorgen. Der Betätigungsweg der Titan-Schalter liegt bei 3,6 Millimetern, der Auslösepunkt bei 1,8 Millimetern. Eingaben sollen bereits nach vier Millisekunden umgesetzt sein, was laut Roccat im Vergleich mit durchschnittlichen Cherry-MX-Schaltern um bis zu 20 Prozent schneller sei.

Bereits optisch lässt sich erkennen, dass Roccat hohe Ansprüche an die Vulcan-Tastaturen stellt. So unterscheiden sie sich hinsichtlich ihres Erscheinungsbildes deutlich von anderen Gaming-Tastaturen des Herstellers. Sie sind besonders flach und wirken aufgrund der freistehenden Tastenkappen besonders schlank.

Die Abmessungen der „Vulcan 80“ und der „Vulcan 100 Aimo“ betragen indes 462 x 160 x 32 Millimeter. Das Gewicht beträgt 970 bzw. 950 Gramm. Die „Vulcan 120 Aimo“ verfügt zusätzlich über eine magnetische Handballenauflage. Diese hat logischerweise Auswirkungen auf die Maße und das Gewicht der Tastatur. Sie misst 462 x 235 x 32 Millimeter und wiegt 1,15 Kilogramm. Die Oberseite aller Vulcan-Tastaturen ist laut Hersteller aus Aluminium gefertigt.

Alle drei Tastaturen sind beleuchtbar. Während die Tasten der „Vulcan 80“ lediglich blau beleuchtet werden können, stehen bei den beiden anderen Tastaturen 16,8 Millionen Farben zur Verfügung.  Die Tastatur „Vulcan 80“ wird 120 Euro kosten, die „Vulcan 100 Aimo“ wird für 150 Euro erhältlich sein und die „Vulcan 120 Aimo“ wird 160 Euro kosten.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin und arbeite bei Caseking.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close