News

Samsung 870 Evo – SSD-Klassiker wird schneller

Die Samsung 860 Evo gehört sicherlich weltweit zu den am meisten verkauften SSDs. Nach rund drei Jahren hat Samsung seinen „Klassiker“ nun einem großen Update unterzogen, das ab Ende Januar 2021 als Samsung 870 Evo in den Handel kommt. Der Fokus dabei liegt auf einem attraktiven Preis und einer in Anbetracht der inzwischen veralteten SATA-Schnittstelle möglichst hohen Geschwindigkeit.

Preislich liegt die Samsung 870 Evo im Portfolio des Unternehmens zwischen der schnelleren 980 Pro und der langsamere 870 QVO. In der 870 Evo verbaut Samsung den kostengünstiger Controller der 870 QVO und den hochwertigen V-NAND v6 Chips der 980 Pro.

Leistung der Samsung 870 Evo

Der achtkanalige MKX-Controller der Samsung 870 Evo beherrscht eine AES-256-Hardware-Verschlüsselung. Die Mapping-Tabelle wird im LPDDR4-Speicher als DRAM-Cache vorgehalten. Laut Samsung sorgt diese Kombination aus MKX-Chip und V-NAND v6 statt MJX-Chip und V-NAND v4 bei der 870 Evo im Vergleich zur 860 Evo für mehr Performance. Besonders deutlich wird dies bei der Leserate der Input/Operationen pro Sekunde (IOPS), die um 38 Prozent steigt.

Die sequenziellen Datenraten bleiben hingegen fast identisch. Beim Lesen erreicht die 870 Evo bis zu 560 MByte/s, beim Schreiben sind es bis zu 530 MByte/s, bei den Modellen mit 1 TB und mehr Kapazität.

SLC-Puffer bei 250 GByte und 500 GByte Samsung 870 Evo

Die Evo 870 Modelle mit 250 GByte und 500 GByte Kapazität nutzen hingegen einen SLC-Puffer. Läuft dieser voll, sinkt die Schreibleistung beim TLC-Speicher auf 300 MByte/s. Die Leseleistung ist hingegen identisch zu den größeren Modellen.

Zur Nutzung des dynamischen Write-Cache müssen 27 GByte (250 GByte Version) bzw. 54 GByte (500 GByte Version) auf der SSD freibleiben. Ansonsten steht nur der statische Puffer mit 3 GByte respektive 4 GByte zur Verfügung.

Trotz des Geschwindigkeitsnachteils im Vergleich zu den größeren Evo 870 Modellen, sind auch die 250 GByte und 500 GByte 870 Evo SSDs deutlich schneller als alle 870 QVO SSDs, die dank des QLC-Speichers lediglich auf 160 MByte/s beim Schreiben kommen.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Samsung 870 Evo scheint eine gute Wahl für alle Computer zu sein, bei denen noch immer der SATA-Anschluss genutzt wird. Angeboten wird die SSD ausschließlich im 2,5-Zoll-Formfaktor.

250 GByte kosten 40 Euro, 500 GByte 70 Euro, 1 TB 140 Euro, 2 TB 270 Euro und 4 TByte 550 Euro. Die Garantie liegt bei fünf Jahren.

Die beliebtesten SSDs

Samsung 870 EVO 500 GB SATA 2,5" Internes Solid State Drive (SSD) (MZ-77E500B/EU)
Preis: € 67,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung 870 QVO 1TB SATA 2,5 Zoll Internes Solid State Drive (SSD) (MZ-77Q1T0BW)
Preis: € 90,66 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung 980 1 TB PCIe 3.0 NVMe SSD
Preis: € 109,99 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"