News

Samsung Galaxy Note 10 in zwei Größen offiziell vorgestellt

Samsung hat offiziell das Galaxy Note 10 und das Note 10+ vorgestellt. Im Vergleich zum Vorgänger fällt auf den ersten Blick vor allem das Design auf, das fast nur aus einem Display und einer Rückseite aus Glas besteht. Da die Oberflächen stark abgerundet sind, wirkt die Mischung als High-End-Smartphone und Tablet praktisch rahmenlos. Da die Frontkamera im Infinity O-Display integriert ist, konnte Samsung auf einen Notch verzichten.

Das reguläre Note 10 besitzt ein 6,3-Zoll Display mit 2.080 x 1.080 Pixel Auflösung (Pixeldichte 401 PPI), beim Note 10+ verbaut der südkoreanische Konzern ein 6,8-Zoll Display mit 3.040 x 1.440 Pixel Auflösung (Pixeldichte 498 PPI). Beide Dynamic AMOLED Panels unterstützten sowohl HDR10+ als auch Dynamic Tone Mapping für eine besonders farbenfrohe Darstellung. Die maximale Displayhelligkeit liegt bei 1.200 Nits, das Kontrastverhältnis liegt bei 2.000.000:1.

Gaskühlung für dauerhaft hohe Leistung

Laut Samsung soll eine neue entwickelte Gaskühlung dafür sorgen, dass die Galaxy Note 10 Modelle auch bei langer Nutzung ihre maximale Leistung abrufen können. Neben Businessnutzern sollen so auch Gamer angesprochen werden. Die europäische Version des Smartphones kommt wie bereits bei Samsung üblich mit dem Exynos 9825 SoC auf den Markt, das Samsung selber entwickelt hat. Kunden in den USA und Asien erhalten hingegen den Qualcomm Snapdragon 855 Plus.

Der Arbeitsspeicher des Note 10+ bietet 12 GByte Kapazität, beim kleineren Bruder sind es immer gute acht GByte. Der interne Speicher ist entweder 256 GByte oder 512 GByte groß, maximal sind 1 TB möglich, wenn der Speicher per microSD-Karte erweitert wird. Der Akku des Note 10 bietet 3.500 mAh Kapazität, beim Note 10+ sind es 4.300 mAh. Geladen werden die Akkus der Smartphones kabellos per Induktion mit maximal 15 Watt, beim Note 10+ sind 25 Watt per Kabel möglich. Laut Samsung beträgt die Akkulaufzeit bis rund zehn Stunden.

Externe Hardware wie die Galaxy Buds aber auch andere Qi-kompatible Geräte von Drittherstellern können aufgeladen werden, indem man sie auf die Rückseite des Smartphones legt.

Kameraausstattung auf einem hohen Niveau

Laut Samsung bieten die Galaxy Note 10 Modelle „ein Fotostudio für die Hosentasche.“ Verbaut werden dafür bei beiden Smartphone-Versionen die identischen Kameras.

Neben der 10 Megapixel Selfie-Kamera, die im Display integriert ist, verfügen die Geräte über vier Kameras auf der Rückseite bestehen aus:

  • 16 Megapixel Ultraweitwinkel (123°)
  • 12 Megapixel Weitwinkel
  • 12 Megapixel Teleobjektiv
  • VGA Time-of-Flight (ToF)

Auch für Videos hat Samsung eine Reihe neuer Features vorgestellt, darunter einen Bokeh-Effekt, der zuvor nur bei Fotos genutzt werden könnte. Außerdem sollen die Mikrofone beim zoomen Töne aus dem Bildbereich stärker aufzeichnen. Neben HDR10+ wird nun auch Dynamic Tone Mapping angeboten.

Eingabestift S Pen mit neuen Funktionen

Auch der S Pen genannte Stylus wurde um weitere Funktionen ergänzt, die es ihm erlauben das Smartphone über Gesten zu steuern, ohne dass dafür das Display berührt werden muss. Es ist so zum Beispiel möglich durch eine Kreisbewegung mit dem Stift vor dem Display die Zoomstufe der Kamers zu verändern oder durch Links- und Rechtsbewegungen durch Bilder der Galerie zu scrollen. Die bereits von den Vorgängermodellen bekannten Zeichen- und Schreibfunktionen bleiben weiterhin erhalten.

Preise und Release-Datum

Der Marktstart des neuen Samsung Flaggschiffs erfolgt am 23. August. Über den offiziellen Onlineshop kann das Smartphone aber bereits vorbestellt werden. Angeboten werden folgende Versionen:

  • Galaxy Note 10 256 GByte für 949 Euro in
  • Galaxy Note 10+ 256 GByte für 1.099 Euro
  • Galaxy Note 10+ 512 GByte 1.199 Euro
  • Galaxy Note 10+ LTE 256 GByte 1.199 Euro

Bei Vorbestellungen bis zum 22. August gibt es als Rabattaktion eine Tauschprämie in Höhe von 100 Euro für ein altes Smartphone.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button