Smartphones, Tablets & Wearables

Samsung Galaxy S10 im Test

Scanner und Gesichtserkennung: Nette Extras

Ein Fingerabdruckscanner und eine Technik zur Gesichtserkennung gehören mittlerweile zur Standardausstattung neuer Smartphones. Samsung bricht hier nicht mit dem Erwartbaren und verbaut die beiden Komponenten auch im S10. Besonders ist hierbei die Tatsache, dass der Fingerabdruckscanner sich unter dem Display befindet.

Wer sein Smartphone also per Fingerabdruck entsperren will, muss seine Fingerkuppe auf das Display legen – und nicht wie bei vielen anderen Handys auf die Rückseite oder auf einen vorderseitig angebrachten Knopf. Im Test fiel dieser Umstand weder positiv noch negativ auf. Der Scanner funktionierte zuverlässig und machte sich nicht weiter bemerkbar.

Bei der Gesichtserkennung haperte es hin und wieder. Insgesamt funktionierte jedoch auch sie gut, sodass wir an diesen beiden Extras nicht auszusetzen haben.

Leistung: Lässt nahezu keine Wünsche offen

Angetrieben wird das Gerät vom Exynos 9820, der von Samsung selbst hergestellt wird. Sowohl in Benchmarktests als auch in der Praxis konnte der Chip uns überzeugen. Er verspricht hohe Geschwindigkeiten, die keine Wünsche offen lassen. Längere Verzögerungen oder Aussetzer konnten wir im Test nicht feststellen. Einziger Wermutstropfen: In anderen Regionen der Welt dürfte das S10 noch schneller sein, da dort ein anderer Chip verbaut wird. Unterstützt wird der Chip von sechs bzw. acht GB RAM.

wdt_ID Smartphone OpenGL Manhattan OpenGL Car Chase T-Rex
Smartphone OpenGL Manhattan OpenGL Car Chase T-Rex
wdt_ID Smartphone Sling Shot Sling Shot Extreme Ice Storm Unlimited Ice Storm Extreme
Smartphone Sling Shot Sling Shot Extreme Ice Storm Unlimited Ice Storm Extreme
wdt_ID Smartphone Score
Smartphone Score
wdt_ID Smartphone AnTuTu Score
Smartphone AnTuTu Score
wdt_ID Smartphone Single-Core Multi-Core
Smartphone Single-Core Multi-Core
wdt_ID Smartphone Score
Smartphone Score
wdt_ID Smartphone Single-Core Multi-Core
Smartphone Single-Core Multi-Core

Akku: Reicht für einen Arbeitstag

Der Akku fasst 3.400 mAh und hielt in unserem Praxistest zwischen zwölf und vierzehn Stunden lang durch. Die genaue Laufzeit ist von der Intensität der Nutzung abhängig. Insgesamt lässt sich hier feststellen, dass der Akku gegenüber dem Vorgängermodell deutlich gewachsen ist – was sich natürlich positiv auf die Laufzeit auswirkt. Wirklich grandios ist die Laufzeit jedoch nach wie vor nicht. Wir kamen während des Tests jedoch problemlos über den Tag und hatten bei wenig Nutzung auch noch 80 Prozent Akkuladung am Abend.

wdt_ID Smartphone Score
Smartphone Score

Der interne Speicher fasst je nach Ausstattungsvariante 128 oder 512 GB. Das sollte für die allermeisten Zwecke ausreichen.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Samsung Galaxy S10 128GB Prism Blue im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 419,00
Zu Amazon
bei Idealo kaufen
€ 516,15
Zu Idealo
bei Alternate kaufen
€ 549,00
Zu Alternate

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Smartphones

POCO X3 NFC - Smartphone 6 + 128 GB, 6,67 Zoll FHD+ Punch-hole Display, Snapdragon 732G, 64 MP AI Quad-Kamera, 5.160 mAh, Shadow Gray (Offizielle Version + 2 Jahre Garantie)
Preis: € 249,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Galaxy A51 Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, 6,5 Zoll Super AMOLED Display, 128 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Handy in schwarz, deutsche Version
Preis: € 279,99 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Apple iPhone 11 (128 Gb) - Schwarz
Preis: € 748,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"