News

Samsung Galaxy Tab S4 vorgestellt

Samsung hat heute sein neustes Tablet-Flaggschiff offiziell vorgestellt. Das Galaxy Tab S4 richtet sich an anspruchsvoll Anwender und Unternehmen und möchte vor allem mit dem Eingabestift S Pen und der Desktopumgebung Samsung DeX bei potenziellen Käufern punkten.

Das Galaxy Tab S4 ist das erste Tablet aus dem Hause Samsung das die DeX-Funktion nutzen kann. Dazu kann das Tablet per HDMI-Adapter mit einem externen Monitor verbunden werden, auf dem dann eine Desktopoberfläche angezeigt wird. Bei Samsung-Smartphones wie dem aktuell Galaxy S9 benötigt die Nutzung von DeX eine Docking-Station. Die Desktopoberfläche ermöglicht die Nutzung mehrere Apps parallel, die jeweils in einem eigenen Fenster angezeigt werden.

Zahlreiche Funktionen für Unternehmen

Neben der DeX-Desktopoberfläche hat Samsung beim Galaxy Tab S4 noch andere Funktionen speziell für professionelle Nutzer implementiert, darunter die Sicherheitslösung Samsung Knox und das separat erhältlich Book Cover Keyboard, das mobiles Arbeiten wie an einem herkömmlichen Laptop ermöglicht. Entsperrt werden kann das Tablet per Gesichts- und Iriserkennung. Auch kreative Anwender wie Designer können mit Hilfe des S Pen Zeichnungen und Texte eingeben, wie auf herkömmlichen Papier.

Auch die Samsung Flow Funktion richtet sich vor allem an Firmenkunden. Sie ermöglicht es Aktivitäten, Aufgabe, E-Mails und Benachrichtigungen zwischen Samsung Tablets und Smartphones zu synchronisieren. Außerdem können kompatible Internet-of-Things Geräte über das Galaxy Tab S4 kontrolliert werden.

Auch die Komponenten des Galaxy Tab S4 versprechen eine hohe Leistung. Der Octacore-Prozessor besitzt vier Kerne mit bis zu bis zu 2,35 GHz und vier weitere Kerne mit bis zu 1,9 GHz Leistung. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. Je nach Variante hat der interne Speicher 64 oder 256 GByte Kapazität, die jedoch per MicroSD-Karte um maximal 400 GByte ausgebaut werden kann. Das Super AMOLED-Display im 16 zu 10 Format hat eine Diagonale von 10,5 Zoll beziehungsweise 26,72cm. Die Auflösung des Displays beträgt 2.560 mal 1.600 Pixel. Auch die Soundqualität sollte für ein Tablet sehr gut sein. Samsung setzt hierfür auf vier Lautsprecher von AKG, die Dolby Atmos Surround Sound bieten. Die Hauptkamera nimmt Fotos mit 13 Megapixeln auf, die Frontkamera kommt auf immerhin 8 Megapixel.

Nutzungsdauer von bis zu 16 Stunden

Laut Samsung ist die Nutzungsdauer des Tablets bei der Videowiedergabe mit bis zu 16 Stunden sehr lang. Dazu wurde ein 7300 mAh großer Akku verbaut, der per Schnellladefunktion in 200 Minuten aufgeladen werden kann. Das 482 Gramm schwere Tablet ist 249,3 mal 164,3 Millimeter groß und 7,1 Millimeter dick. Externe Geräte können per USB-Typ-C-Port angeschlossen werden.

Auch die drahtlosen Anschlussmöglichkeiten des Tablets überzeugen. Samsung verbaut nicht nur WLAN mit dem 802.11ac Standard, sondern auch optional ein LTE-Cat. 16 Modem. Außerdem unterstützt das Tablet Bluetooth 5.0 und Wi-Fi Direct. Die Standortbestimmung erfolgt über die Satellitensysteme GPS, Glonass, Beidou und Galileo.

Der einzige offensichtliche Kritikpunkt des neuen Premium-Tablets ist die Versorgung mit Sicherheitsupdates. Ausgeliefert wird das Tablet mit dem aktuellen Android 8.1. Der Vorgänger, das Samsung Galaxy Tab S3 hat jedoch nur alle drei Monate Sicherheitsupdates erhalten. Sollte diese Praxis beibehalten werden, könnte dies für einige Unternehmen ein Ausschlusskriterium darstellen.

Das Tablet kann direkt bei Samsung ab 699 Euro bestellt werden, die LTE-Version kostet mindestens 759 Euro. Das normalerweise 149 Euro teure Book Cover Keyboard ist bei verbindlicher Vorbestellung zwischen dem 1. Und 22. August kostenfrei im Lieferumfang enthalten. Ausgeliefert wird das Tablet ab dem 24. August 2018. Der S Pen Eingabestift ist immer kostenfrei im Lieferumfang enthalten.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close