News

Samsung: Neue Wearables vorgestellt

Neben etlichen neuen Smartphones hat Samsung jüngst auch neue am Körper tragbare Geräte – im Sinne von Uhren, Fitnessarmbändern und Kopfhörern – vorgestellt. Bei diesen sogenannten Wearables handelt es sich um die neuen Geräte Galaxy Watch Active, Galaxy Fit (e) und Galaxy Buds.

Die Uhr: Galaxy Watch Active

Bei der nun vorgestellten Uhr handelt es sich gewissermaßen um eine leichtere Version der Galaxy Watch. Dieses neue Gerät richtet sich insbesondere an Sportler und anderweitig körperlich aktive Menschen. Die neue Smartwatch ist ferner deutlich kompakter als das große Vorbild. Auch hierdurch zeigt sich die Ausrichtung auf eine eher aktive Zielgruppe, die ungerne ein schweres, klobiges Gerät am Handgelenk mit sich herumträgt.

Samsung verzichtet auf die Lünette und setzt ausschließlich auf zwei Knöpfe und eine Touch-Bedienung. Die Uhr verliert dadurch zwar vielleicht an Charme, aber eben auch an Gewicht und Größe. Für sportlich-aktive Menschen dürfte dieser Verlust daher zu verkraften sein. Das Display der Uhr ist nur 1,1 Zoll groß und mit Gorilla-Glas-3 überzogen. So soll es weitgehend bruchsicher sein. Das Gehäuse misst indes 39,5 × 39,5 Millimeter und ist 10,5 Millimeter tief. Das Gewicht von 25 Gramm kann als leicht bezeichnet werden. Hinzu kommt jedoch das Armband, welches 21 Gramm auf die Waage bringt.

Zertifiziert ist die Uhr nach IP68. Sie ist bis zu einem Wasserdruck von 5 atm wasserdicht und soll so auch beim Schwimmen problemlos getragen werden können. Im sportlichen Bereich punktet die Uhr darüber hinaus mit 40 verschiedenen Trainings, die mit einem Fingerwisch gestartet werden können, sowie mit dem automatischen Erkennen des Trainingsstarts bei sechs speziellen Sportarten – beim Rudern, Walken, Laufen, Radfahren, Crosstraining und beim dynamischen Training. Bei diesen Trainingseinheiten muss der Start des Trainings also nicht vorher eingestellt werden. Noch in der ersten Jahreshälfte soll das Bahnenschwimmen als siebte automatisch erkannte Sportart hinzukommen.

Angetrieben wird die Uhr vom Exynos-9110, dem 768 MB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher umfasst vier GB, während der Akku, über dessen Laufzeit bisher keine Angaben gemacht wurden, 230 mAh fasst.

Erhältlich ist die in Schwarz, Silber, Grün und Rosegold angebotene Uhr ab März für rund 250 Euro.

Die Fitnesstracker: Galaxy Fit und Galaxy Fit e

Auch zwei neue Fitnesstracker wurden vorgestellt. Das Besondere an ihnen ist die lange Laufzeit von bis zu einer Woche. Laut Hersteller sind sie für den 24/7-Betrieb geschaffen worden, was für viele Nutzer der Armbänder mit Sicherheit einen Vorteil darstellen wird – schließlich ist es eher unbequem, das Gerät ständig aufladen zu müssen.

Beide Fitnesstracker sind mit allen üblichen Funktionen ausgestattet und weisen keine hervorhebenswerten Besonderheiten auf. Sie stellen also ganz gewöhnliche Fitnessarmbänder dar. Der Unterschied zwischen beiden Geräten besteht Im Display. In der e-Version ist ausschließlich eine Schwarz-Weiß-Darstellung möglich, während das andere neue Fitnessarmband die Farbdarstellung beherrscht.

Wann und zu welchem Preis die beiden neuen Fitnesstracker erhältlich sein werden, ist bisher nicht bekannt.

Die Kopfhörer: Galaxy Buds

Die neuen Kopfhörer aus dem Hause Samsung sollen leichter als ihre Vorgänger sein und eine längere Akkulaufzeit bieten. Mit einem Gewicht von 5,6 Gramm pro Hörer sind die neuen Buds tatsächlich ziemlich leicht. Die Akkulaufzeit beträgt bei Musikwiedergabe sechs und bei Telefonaten fünf Stunden.

Im Lieferumfang ist neben den Kopfhörern auch ein Ladeetui enthalten. Dieses kann über einen USB-C-Anschluss und kabellos aufgeladen werden. In geladenem Zustand versorgt es die Kopfhörer mit Strom, sobald sie in ihm abgelegt werden. Eine Etui-Ladung reicht dabei für etwas mehr als eine Akku-Ladung der Kopfhörer.

Bedient werden die Kopfhörer über Wischgesten sowie über das kurze Tippen auf sie. Selbstverständlich sind sie kabellos. Angeboten werden sollen sie in Schwarz, Weiß und Gelb. Der Preis der ab März erhältlichen Buds wird bei rund 150 Euro liegen. Wer bis zum achten März das Smartphone Galaxy S10, S10+ oder S10e vorbestellt, erhält die Kopfhörer kostenlos. Möglich ist die Vorbestellung beispielsweise hier.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button