News

Samsung präsentiert auf der IFA drei neue Office-Monitore

Auf der IFA präsentiert Samsung gekrümmte Büromonitore. Laut Samsung wird so für eine gute räumliche Bilddarstellung sowie für eine ansprechende Tiefe gesorgt. Mit einem Wölbungsradius von 1.800 mm fällt die Krümmung vergleichsweise stark aus.

Der Bildschirm C34H890 liefert eine Auflösung von 3.440 x 1.440 Pixel bei einer Bildwiederholrate von 100 Hertz. Free-Sync-Support wird, wie bei allen neuen Samsung-Modellen, geboten.

Der C27H800 liefert mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 deutlich weniger Pixel bei einer Diagonale von 27 Zoll im gewohnten 16:9-Format und 60 Hertz. Beide gekrümmten Bildschirme verfügen über ein VA-Panel mit hohem Kontrast. Dieser wird mit 3.000:1 angegeben. Die Farbtiefe der Modelle beträgt 8 Bit. Der sRGB-Farbraum soll zu 95 (CH890) bzw. 98 (CH800) Prozent abgedeckt werden.

Der SH850 wird in zwei Versionen angeboten. Die Nutzer können zwischen einer 23,8-Zoll- und einer 27-Zoll-Variante wählen. Beide Modelle greifen auf  ein PLS-Panel zurück und lösen mit 2.560 x 1.440 Pixeln bei 60 Hertz auf. Der Kontrast beträgt 1.000:1 und fällt somit deutlich geringer als bei den gekrümmten Modellen aus. Samsung verspricht stattdessen bessere Helligkeitswerte. Die 27-Zoll-Variante bietet eine Farbtiefe von 10 Bit und mit 99 Prozent sRGB eine hohe Farbraumabdeckung. Das kleinere Modell soll eine Farbtiefe von 8 Bit bei einer Farbraumabdeckung von 98 Prozent erreichen.

Alle vier Bildschirme verfügen über DisplayPort, HDMI und USB Typ C als Videoeingänge. Lediglich der 34 Zoll große C34H890 verfügt nicht über einen DisplayPort-Ausgang, der eine Reihenschaltung mehrerer Monitore nach dem Daisy-Chain-Prinzip erlaubt. Hinsichtlich der Höhe und der Neigung sind alle Bildschirme anpassbar. Der C34H890 bietet als einziger Monitor keinen Hochkantmodus. Alle Bildschirme sorgen für einen reduzierten Blaulichtanteil. Picture-in-Picture (PiP) und Picture-by-Picture (PbP) werden nur von den hochauflösenden Monitoren geboten.

Alle vier Monitore sollen nach der IFA erhältlich sein. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 949 Euro (C34H890) bzw. 439 Euro (C27H800), 539 Euro (S27H850) und 419 Euro (S24H850).

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close