News

Samsung „The Wall“: Modularer 146-Zoll-Fernseher macht die Wand zum Display

Samsung erregt mit einem „The Wall“ getauften Fernseher auf der CES in Las Vegas einige Aufmerksamkeit. Der riesige Fernseher kann mit einer Bildschirmdiagonale von 146 Zoll ganze Wände bedecken, was die Namensgebung erklärt.

Für „The Wall“ setzt Samsung auf eine neue Display-Technologie, welche den Namen MicroLED trägt. Bei dieser werden pro Pixel drei LEDs eingesetzt, was eine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung überflüssig macht.

„The Wall“ löst in 8K, also mit 7.680 × 4.320 Bildpunkten, auf – schärfer lassen sich Fernsehbilder kaum darstellen. Der Fernseher ist laut Angabe des Herstellers zudem deutlich langlebiger als vergleichbare Produkte, was auf die neuartige Display-Technologie zurückgeführt wird.

Samsung CES 2018, First Look Event at Enclave on Sunday, Jan. 7, 2018 in Las Vegas. (Photo by Danny Moloshok/Invision for Samsung/AP Images)

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung von „The Wall“ kündigte Samsung an, künftig modulare Fernseher anbieten zu wollen. Der auf der CES vorgestellte Bildschirm stelle den ersten Schritt im Rahmen dieser Entwicklung dar, die letztendlich zu Fernsehern führen solle, die aus zahlreichen kleinen Displays zusammengesetzt werden, welche etwa die Größe eines durchschnittlichen Smartphones haben.

Der Sinn hinter diesen modularen Fernsehern bestehe in der Anpassbarkeit an die Wünsche und Bedürfnisse einzelner Kunden. Jeder Kunde erhalte durch den modularen Fernseher die Möglichkeit, ein Gerät zu erwerben, das auf seine Ansprüche zugeschnitten ist.

Sowohl der Preis als auch das Datum des Verkaufsstarts sind noch nicht bekannt.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close