PC-Hardware

Schritt für Schritt: So bootest du von deiner SSD

Wer seinen PC schneller machen möchte, sollte zu einer Solid State Drive (SSD) greifen. Doch eine SSD verhilft deinem System vor allem dann zu höherer Geschwindigkeit, wenn das Betriebssystem auf ihr installiert wird. So gesehen muss dein PC von der SSD booten. Erst dann profitierst du von einem Systemstart binnen Sekunden. Doch manchmal möchte der Rechner partout nicht von der SSD booten. In diesem Fall musst du in der Regel etwas in den Einstellungen des BIOS/UEFI deines Rechners ändern. So musst du diesem zu verstehen geben, dass er das Betriebssystem von der entsprechenden SSD starten soll. Wenn dies nicht helfen sollte, ist möglicherweise das Mainboard ursächlich für das Problem. Im Folgenden möchten wir dir aufzeigen, wie du dein System von der SSD bootest.

Von der SSD booten

Es ist kein Problem, dein System von der SSD zu booten. Hier agiert der Flashspeicher genauso als kompatibles Speichermedium wie es bei einer altertümlichen HDD der Fall ist. Doch damit das System auch von der SSD bootet, musst du dies zunächst im „Gehirn“ deines Rechners, dem BIOS/UEFI, festlegen. Hierfür lassen sich gezielte Einstellungen vornehmen. Neben der passenden Konfiguration des BIOS/UEFI ist auch ein anderer Punkt elementar. So ist ein Systemstart natürlich nur dann möglich, wenn auch ein Betriebssystem auf deiner SSD installiert ist, das der PC abrufen kann.

Um von der SSD zu booten, befolge diese Schritte:

  1. Öffne das BIOS/UEFI deines Rechners.
  2. Im BIOS/UEFI deines Rechners findest du die Einstellungen zum Bootvorgang. Insbesondere stellst du hier ein, von welcher Festplatte dein Computer das System booten soll. Wähle bei dieser Einstellung deine gewünschte SSD aus.
  3. Speichere nun die Änderungen.
  4. Hast du die Schritte vollführt, schließt du das BIOS/UEFI wieder.
  5. Starte deinen Computer neu.

Hast du diese Schritte vollführt, müsste dein System nun von der SSD booten – vorausgesetzt auf dem Datenträger ist ein Betriebssystem installiert.

Lösungen, wenn der Bootvorgang nicht funktioniert

Mitunter kann es trotz korrekter Einstellungen im BIOS/UEFI zu Problemen beim Booten kommen. Sollte dies der Fall sein, gibt es jedoch einige Punkte, die ebenfalls ursächlich für den Fehler sein können. Als aller erstes solltest du überprüfen, ob die SSD überhaupt richtig am SATA-Anschluss oder dem PCIe-Anschluss angeschlossen ist. Wenn möglich, kann es sinnvoll sein, einen anderen vorhandenen Anschluss der selben Art zu nutzen. Möglicherweise ist der ursprüngliche dann nämlich defekt. Sollte ein anderer Anschluss nicht helfen, solltest du überprüfen, ob die SSD an sich möglicherweise ein Problem hat. Dies kannst du tun, indem du sie in einem anderen Computer anschließt. Sollte sie hier funktionieren und ohne Probleme booten, hast du unter Umständen ein Problem mit deinem Mainboard. Suche in diesem Fall am besten einen Experten auf, der dein Mainboard auf Fehler untersucht.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten SSDs

Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO 500 GB SATA 2,5" Interne SSD Schwarz
Preis: € 59,33 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung 870 QVO 1TB SATA 2,5 Zoll Internes Solid State Drive (SSD) (MZ-77Q1T0BW)
Preis: € 89,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SanDisk SSD Plus 1TB
SanDisk SSD Plus 1TB*
von SanDisk
Preis: € 87,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"