Peripherie Testberichte

Sennheiser GSX 1000 Test: Ein genialer Gaming-Audioverstärker

Beim Sennheiser GSX 1000 handelt es sich gewissermaßen um den Alleskönner unter den Audioverstärkern. Er richtet sich vor allem an Nutzer, die den PC häufig mit einem Headset nutzen – vor allem Gamer dürften sich angesprochen fühlen. Der Gaming-Audioverstärker verbindet die Funktionen einer Soundkarte mit Kopfhörerverstärker mit optionaler Surround-Simulation und Mikrofon-Monitoring.

Der GSX 1000 soll vor allem bequeme Lösungen bieten, die im Alltag häufig verwendet werden. Wer mehrere Spieler spielt, weiß, dass Soundeinstellungen regelmäßig an die jeweiligen Erfordernisse angepasst werden müssen. Die Abstimmung von Chat- und Spiellautstärke, das Ein- und Ausstellen der Surround-Simulation, das Stummstellen des Mikrofons und zahlreiche andere Soundeinstellungen lassen sich selbstverständlich in den Treibereinstellungen der Soundkarte vornehmen – muss mehrmals am Tag umgestellt werden, zerstört dies jedoch den Spielspaß.

Der GSX 1000 soll eine wesentlich komfortablere Lösung bieten, indem alle Einstellungen per Touchscreen vorgenommen werden können. Darüber hinaus soll er einen sehr guten Klang, große Flexibilität und sehr individuelle Einstellungen ermöglichen.

Amazon Black Friday Woche

Daten, Fakten, Zahlen

Das recht kleine Gerät kann ausschließlich stationär verwendet werden. Es verfügt über einen DAC-Chipsatz; als USB-Standards werden USB-2.0. sowie USB-1.0 eingesetzt. Der GSX 1000 dient als klassischer Kopfhörerverstärker. Der Klirrfaktor beträgt 0,005% THD, die Kabellänge liegt bei 1,2 Metern. Ausgestattet ist der Gaming-Audioverstärker mit einem 3,5-mm-Headset-Anschluss, einem 3,5-mm-Mikrofonanschluss, einem 3,5-mm-Lautsprecheranschluss und einer Mini-USB-Buchse. Die Maße des Gerätes betragen 143 x 139 x 70 mm. Im Lieferumfang sind neben dem Gaming-Audioverstärker auch ein USB-Kabel und eine Anleitung enthalten.

Der Frequenzgang der Kopfhörer sollte sich in einem Bereich zwischen 0 und 48,0 KHz befinden, die empfohlene Kopfhörerimpedanz beträgt 16 bis 150 Ohm, während die maximale Ausgangsspannung der Kopfhörer bei 1 Volt bei 32 Ohm liegt.

Insgesamt werden bei einer Auflösung von 24 bit (USB) und einer Abtastrate von 192 kHz (USB) acht Kanäle geboten.

1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close