News

Sharkoon Elite Shark CA200 – Viel Platz und schlichtes Design

Bei dem Sharkoon Elite Shark CA200 handelt es sich um ein sogenanntes E-ATX-Gehäuse, welches mit einer Glaswand versehen ist und somit stets Einblick ins Gehäuseinnere bietet. Zusätzlich gibt es hier noch schicke RGB-Akzente sowie jede Menge Platz für Lüfter und Co. Mit dem Sharkoon Elite Shark CA200 versucht der deutsche Hersteller Sharkoon nun, mit den Produkten in das Premium-Segment hervorzudringen und somit die bisherige Zielgruppe deutlich zu erweitern.

Viel Platz für reichlich Innenleben

Mit dem Sharkoon Elite Shark CA200 haben Nutzer vor allem eins – jede Menge Platz. Dabei dürfen Grafikkarten zum Beispiel eine Größe von bis zu 42,5 cm aufweisen, wobei eine Extrahalterung dafür sorgen soll, dass das PCB sich nicht durchbiegt. Des Weiteren bietet das Gehäuse die Möglichkeit, eine Erweiterungskarte vertikal einzubauen. Der CPU-Kühler darf in der Höhe bis zu 165 mm aufweisen, was allerdings auf die meisten Modelle aus diesem Bereich zutrifft. Beim Netzteil liegt die maximale Länge bei 24,5 cm.

Des Weiteren hat der Hersteller darauf geachtet, dass auch für die Kühlung jede Menge Platz vorhanden ist und es hier nie zu Problemen kommen kann. So sind allein in der Front bis zu 420 mm Radiatoren einsetzbar. Hinzu kommt die Oberseite, welche Platz für bis zu 360 mm Radiatoren bietet und somit ebenso für die Kühlung eingesetzt werden kann. Selbstverständlich dürfen dabei auch die Halterungen für das Anbringen einer Pumpe sowie einem Ausgleichsbehälter nicht fehlen.

Auch der Platz für das Einbauen der Festplatten ist mehr als ausreichend vorhanden. Der Hersteller hat für SSDs und Festplatten vier Kombi-Halterungen (2,5″/3,5″) eingebaut. Zwei der Halterungen befinden sich in einem HDD-Käfig. Außerdem sind noch drei 2,5-Zoll-Halterungen vorhanden.

Nutzer können entscheiden, ob die RGB-Streifen über 5V-D-G-Pins von dem Mainboard gesteuert werden oder aber über einen Knopf am Gehäuse. Dieser ermöglicht im Übrigen 20 unterschiedliche Effekte, welche durch das eingebaute Glas bestaunt werden können.

Das Gehäuse ist als Elite Shark CA200G mit Glasfront oder als CA200M mit Mesh-Front erhältlich und kostet 119 Euro. Sofern man die Möglichkeit nutzen möchte, eine Erweiterungskarte vertikal zu verbauen, benötigt man noch das zusätzliche Riser-Kit für 34,99 Euro.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button