News

Sharkoon REV200: Ein Case der etwas anderen Art

Sharkoon hat mit dem REV200 ATX Mid-Tower ein Case auf den Markt gebracht, welches mit einer umfangreichen Vorausstattung und attraktiven Anpassungsmöglichkeiten überzeugen soll. Neben der Möglichkeit, Komponenten in einem unnatürlichen Winkel auf dem Mainboard zu installieren, sind fünf Lüfter bereits im Case vorinstalliert.

Ein echter Hingucker

Das Sharkoon REV200 macht es Bastlern erstmals möglich, Hardware-Komponenten vertikal an einem Mainboard zu montieren, welches um 90 Grad gedreht ist. Um die passenden Lüfter muss man sich keine Gedanken machen. Sharkoon spendiert dem Case fünf vorinstallierte Lüfter (120mm). 

Die Front kommt eher minimalistisch daher. Grund hierfür ist, dass Sharkoon den Fokus offensichtlich auf die dreieckigen Flächen der Vorderseite legt. Laut Angaben des Herstellers sollen diese an einen Kristall erinnern.

Bei der rechten Seite des REV200 setzt Sharkoon auf gehärtetes Glas. Hier hat der taiwanische Hersteller eine eher unkonventionelle Wahl getroffen. Schließlich setzen andere Case-Hersteller auf eine Verglasung der linken Seite. Somit sehen sich die Gamer gezwungen, ihren PC auf der linken Tischseite zu positionieren. Es sei denn, sie verzichten auf einen Einblick in ihren Tower.

Viele Anpassungsmöglichkeiten

Laut Herstellerangaben kann das Netzteil in zwei Richtungen entkoppelt montiert werden. Darüber hinaus bietet das REV200 einen Schutz des Lufteinzugs. Dies bewerkstelligt ein Staubfilter der ebenfalls vorab im Case installiert ist. Bastler haben die Möglichkeit, Radiatoren mit einem Durchmesser von 240 mm zu verbauen. Hierbei haben sie die Wahl zwischen Vor- und Rückseite des Gehäuses. Wer die Tunnelabdeckung und eine der beiden vorinstallierten Festplattenkäfige entfernt, kann sogar einen Radiator mit einem Durchmesser von 360 mm verbauen. 

Die Wahl der passenden Grafikkarten kann bis zu einer Gesamtlänge von 32,3 cm erfolgen. Größere Karten passen nicht ins Gehäuse. Der CPU-Kühler darf höchstes 16,5 cm hoch und das Netzteil maximal 20 cm lang sein. 

RGB-Beleuchtung möglich

Vorab ist beim Sharkoon REV200 eine RGB-Kontrolleinheit montiert. Hiermit kann der User bei Bedarf alle ab Werk installierten Lüfter und bis zu drei weitere LED-Elemente steuern.

Hierbei trumpft die Beleuchtung mit einer hohen Kompatibilität auf. So können die Lüfter mit Aura Sync von ASUS, Mystik Light Sync von MSI, Gigabyte Fusion und ASRock Polychrome Sync verbunden werden.

Erhältlich ist das Sharkoon REV200 zu einer UVP von etwa 100 Euro.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Related Articles

Back to top button
Close