Peripherie Testberichte

Sharkoon SGK4 Gaming-Tastatur im Test

Tasten und Schalter

Der wohl gewichtigste Unterschied zu anderen gängigen Gaming-Tastaturen besteht in den verwendeten Tasten und Schaltern. Während die beliebtesten – und teuersten – Tastaturen in diesem Marktsegment heute mit mechanischen Schaltern ausgestattet sind, bietet die SGK4 Rubberdome-Tasten.

Diese sind weitaus günstiger herzustellen, was den immensen Preisunterschied zwischen der SGK4 und anderen Gaming-Tastaturen zu einem großen Teil erklärt. Weitere Unterschiede bestehen in der verwendeten Technik. Werden die Tastenkappen der SGK4 abgenommen, kann ein kleiner Gummipuffer entdeckt werden. Mit einem Druck auf die Tastenkappe drücken wir diesen Gummipuffer herunter, der letztendlich den Kontakt auslöst. Lassen wir die Kappe los, drückt der Gummipuffer sie wieder in ihre Ausgangsposition. Installiert sind diese Puffer dabei nicht einzeln unter jeder Taste, sondern in Form einer Folie, die sich über die gesamte Tastatur erstreckt.

In dieser Hinsicht stellt die SGK4 eine klassische Rubberdome-Tastatur dar. Hinsichtlich ihres Formats und der Gestaltung der Tastenkappen gleicht sie jedoch eher einer mechanischen Tastatur. So spart der Hersteller in der Höhe keinerlei Platz, was möglich gewesen wäre, sondern erzeugt mit vergleichsweise hohen Tasten das Äußere einer mechanischen Tastatur.

Amazon Black Friday Woche

Im Test zeigt sich jedoch ganz deutlich das typische Tippgefühl einer Rubberdome-Tastatur. So wirkt der Tastenanschlag zwar weich, jedoch deutlich weniger definiert als bei einer mechanischen Tastatur. Hieraus können sowohl Vor- als auch Nachteile resultieren. So ist es beim Schreiben beispielsweise sehr angenehm, einen weichen und gedämpften Anschlag zu spüren. Auch beim Hobby-Gaming könnte dieser gedämpfte Anschlag als angenehm empfunden werden – immerhin reduziert sich die Lautstärke und das Tippgefühl ist entspannt. Für Profis ist die Tastatur jedoch nicht geeignet, da sie weniger präzise ist als ein mechanisches Modell.

Neben den gewöhnlichen Tasten verfügt die SGK4 über doppelt belegbare F-Tasten, die als Multimedia-Tasten dienen, sowie über Lauter- und Leiser-Regler, die jedoch eher ungewöhnlich angebracht sind: Die Lauter-Taste befindet sich links neben dem Leiser-Regler.

Darüber hinaus verfügt das Gerät über acht Zusatztasten. Mit den vier P-Tasten kann zwischen individuellen Profilen gewechselt werden, während die L-Tasten zum Wechseln der Beleuchtungsmodi genutzt werden können. Alle acht Tasten sind oberhalb der anderen Tasten angebracht.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close