PC-Komponenten

SilentiumPC Ventum VT2 – Budget-Case mit hohem Airflow-Potential

Inneneindruck

Um den Preis so niedrig wie möglich zu halten, erfindet SilentiumPC den Innenraum des Ventum VT2 natürlich nicht neu. Stattdessen kommt das bekannte Zwei-Kammer-System mit einem schwarz lackierten Innenraum zum Einsatz. In der oberen Hauptkammer gibt es viel Raum für die Komponenten und hinter den optionalen Frontlüftern gibt es keine Elemente, die den Airflow beeinflussen könnten. Da das Ventum VT2 allerdings keine externen Laufwerke unterstützt, ist das Mainboard-Tray kaum breiter als ein normales ATX-Mainboard. Zusätzlich wurde es mit zahlreichen Öffnungen und Ausschnitten für das Kabelmanagement und zur Montage von CPU-Kühlern mit Backplate ausgestattet.

Der untere Bereich des Innenraums wird durch eine große Netzteilabdeckung vor neugierigen Blicken geschützt. Diese ist jedoch nicht ganz geschlossen und verfügt stattdessen auf der Oberseite über zwei Kabelmanagement-Öffnungen und ein großes Belüftungsgitter. Außerdem ermöglichen zwei weitere Ausschnitte den Blick auf das Typenschild des Netzteils und die Montage eine tiefen Radiators in der Front.

Wenden wir uns nun der Rückseite des Mainboard-Trays zu. Hier gibt es doch etwas mehr Platz als gedacht. So stehen hier stellenweise bis zu 28 Millimeter Platz für Kabel zur Verfügung. Zusätzlich verfügt die Rückseite über viele Stahllaschen an denen man Kabelbinder bzw. Kabel befestigen kann. Unterhalb der Netzteilblende wird natürlich das Netzteil montiert und links daneben befindet sich der Montageplatz für eine große 3,5″-Festplatte. Beim Netzteil verzichtet der Hersteller auf den Einsatz von Entkopplungselementen.

Im Inneren des SilentiumPC Ventum VT2 können insgesamt nur drei Datenträger untergebracht werden. Auf dem Montageplatz im Boden des Gehäuses lassen sich entweder eine 3,5″- oder eine 2,5″-HDD entkoppelt befestigen. Die Montage erfolgt dabei über längliche Schrauben und Gummiringe. Außerdem gibt es hinter dem Mainboard-Tray Raum für zwei weitere 2,5″-Datenträger. Diese werden über normale Schrauben an den entsprechenden Befestigungen verschraubt. Eine Entkopplung gibt es hier aber nicht.

Insgesamt sind die äußere und innere Verarbeitung des Silentium Ventum VT2 OK und entsprechenden der Preisklasse. Bei einem Gesamtgewicht von lediglich 3,5 Kilogramm darf man natürlich keine Wunder erwarten. Das Material ist deshalb stellenweise recht dünn. Dafür gibt es aber keine scharfen Kanten an denen man sich schneiden könnte und die Qualität der Lackierung ist in Ordnung.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten Gehäuse

Talius Cronos gehärtetes Glas – Box/Tower.
Preis: € 133,25 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
NZXT H510 - Kompaktes ATX-Mid-Tower-Gehäuse für Gaming-PCs - Front I/O USB Type-C Port - Tempered Glass-Seitenfenster - managementsystem - Für Wasserkühlung nutzbar - Weiß/Schwarz
Preis: € 79,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sharkoon RGB Flow, ATX PC-Gehäuse
Preis: € 59,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"