News

Silverstone Sugo 14: Gehäuse im Mini-ITX Format kommt im September

Gehäuse mit schmalen Mini-ITX Format verlangen dem Nutzer in der Regel Kompromissbereitschaft ab. Schließlich folgt aus der kleinen Größe häufig, dass man nur wenig Platz für leistungsstarke Komponenten hat. Das Silverstone Sugo 14 möchte hier einiges anders machen. Trotz der geringen Maße möchte man hier mit viel Flexibilität punkten.

Der perfekte Mittelweg

Das Silverstone Sugo 14 möchte keineswegs den Rekord des kleinsten Mini-ITX Gehäuses brechen. Es versucht vielmehr einen Mittelweg zwischen schmalen Maßen und ausreichend Platz für Komponenten zu gehen. So kann man beispielsweise Hardware verbauen, die sonst nur in Setups auf Basis eines großen Towers möglich ist. Hier geht der Hersteller einen ausgeklügelten Weg. Schließlich befindet sich im Sugo 14 lediglich ein Volumen von 20 Litern. Dennoch findet ein Kühler mit marktüblicher Maximalgröße auch hier Platz. Einschränken muss man sich lediglich bei der Breite der Komponenten. Dies betrifft vor allem die Größe des Mainboards. Setzt man den CPU-Sockel an der falschen Stelle ein, unterliegt man beim Mainboard einer Breiten-Begrenzung.

Viele Anpassungsmöglichkeiten

Bei der Grafikkarte hat man ebenfalls freie Wahl. Hier unterliegt man der handelsüblichen Maximallänge von 330 mm und der maximalen Breite von 148 mm. Einzig beim Netzteil muss man sich von Anfang an einer Beschränkung hingeben. Diese unterscheidet sich stark von sonstigen Mini-ITX Gehäusen. So darf das Netzteil wie beim ATX-Format maximal 150 mm lang sein. Um die Abluft des Netzteils zur Oberseite hin zu gewährleisten, wird es vor dem Mainboard installiert. Wie flexibel das Sugo 14 ist, wird spätestens bei einem Blick auf die rechte Seite deutlich. Hier kann man sich zwischen verschiedenen Komponenten entscheiden.

Bei der Installation können zwei Lüfter oder ein 240 mm Radiator eingebaut werden. Alternativ kann man sich dank der speziellen Halterung aber auch für zwei HDDS in der Größe von 3,5 Zoll oder einem 5,25 Zoll Laufwerk entscheiden. Unmittelbar hinter der Front des Gehäuses befindet sich außerdem Platz für zwei HDDs in der Größe 2,5 Zoll. Zu guter Letzt kann man einen weiteren Datenträger mit 2,5 Zoll unmittelbar neben dem Netzteil installieren. Wie die Ausrichtung des Gehäuses ist, lässt der Hersteller dem Käufer ebenfalls zur Wahl offen. So kann man es problemlos um 90 Grad drehen.

Preis und Verfügbarkeit

In Europa wird das neue Gehäuse von Hersteller Silverstone wahrscheinlich im September auf den Markt kommen. Wie viel das flexible Mini-ITX Gehäuse kosten soll, wissen wir bislang noch nicht. Doch hier kann man zumindest schon ein wenig spekulieren. In den USA kommt das Sugo 14 wahrscheinlich zu einem Preis von knapp über 100 US-Dollar auf den Markt. Wir schätzen also, dass es in unseren Gefilden zu einem ähnlichen Euro-Preis erhältlich sein wird. Wenn das Sugo 14 wirklich das hält, was es verspricht, handelt es sich hierbei um ein sehr interessantes Kleinstgehäuse.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten Gehäuse

EMPIRE GAMING – Diamond - PC-Gehäuse Gamer- ARGB Mittelgroßer Gehäuseturm ATX – Fassade aus Diamant Plexiglas und Seitentür aus Sicherheitsglas – 4 Ventilatoren 5 Volts LED RGB Adressierbar 120 mm
Preis: € 69,99 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sharkoon VG4-W Grün PC-Gehäuse mit Window Kit (2x USB 3.0, 2x USB 2.0, ATX) schwarz/grün
Preis: € 47,74 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Talius Cronos gehärtetes Glas – Box/Tower.
Preis: € 133,47 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"