Smartphones, Tablets & Wearables

Siri – Die intelligente Helferin von Apple

Immer mehr Haushalte bekommen Zuwachs. Namen wie „Alexa“ und „Siri“ schallen durch mehr und mehr Wohnungen. Die smarten Helfer in den eigenen vier Wänden werden dabei nicht nur beliebter, sondern auch zunehmend praktischer. Während Alexa aus dem Hause Amazon stammt, ist Siri die künstliche Intelligenz von Apple. Doch ist Siri eine wirkliche Hilfe oder vielmehr ein nerviges Feature, das keiner benötigt? Im Folgenden möchten wir einmal einen Blick darauf werfen, was bzw. wer Siri eigentlich ist und was sie kann.

Der Steckbrief

Apple führte seine KI mit dem Release des iPhone 4s ein. Was Anfangs als Bedienungserleichterung für Menschen mit Behinderungen gedacht war, entwickelte sich zunehmend zu einer ausgeklügelten Smart Home Lösung. Der Name Siri ist nicht an den Haaren herbeigezogen. Er steht für Speech Interpretation Recognition Interface. Grob gesagt erkennt Siri das gesprochene Wort ihrer Nutzer. Nach erfolgter Ansprache „Hey Siri“ oder einer alternativen Geste öffnet sich der Sprachassistent. Nun kann der Nutzer seine Frage stellen oder Siri zu einer Handlung auffordern.

Dabei ist Siri nicht zwangsläufig weiblich. Man hat die Wahl zwischen einer weiblichen und einer männlichen Stimme. Dies war bereits ab Release in iOS 7 der Fall. Doch unabhängig der Geschlechterwahl hatte Siri stets einen Unterton der mehr an einen Computer denn an einen anderen Menschen erinnerte. Dies hat sich mittlerweile geändert. Apple arbeitet stets daran, die Verständlichkeit von Siri zu verbessern. Dies betrifft nicht nur die Aussprache Siris, die immer natürlicher wird, sondern auch die Verarbeitung des Gesagten.

Ihr Debüt feierte die Sprachassistentin von Apple auf dem iPhone 4S.

So aktiviert man Siri

Um mit Siri arbeiten zu können, muss man sie selbstverständlich zunächst aktivieren. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Siri zu aktivieren. Hier hat Apple wieder einmal bewiesen, dass Benutzerfreundlichkeit bei ihnen ganz oben steht. In nahezu allen Lebenslagen ist es unkompliziert möglich, den kleinen Helfer zu aktivieren.

„Hey Siri!“

Einer der beliebtesten Eingabemöglichkeiten ist sicherlich der Zuruf per „Hey Siri“. Sobald man die magischen Worte gesagt hat, aktiviert sich der Sprachassistent. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Nutzer die Funktion in den Einstellungen aktiviert hat. Um hierbei bestmögliche Ergebnisse zu gewährleisten, durchläuft der Nutzer für diese Funktion ein entsprechendes Einrichtungs-Programm. Hierbei wird die Stimme verinnerlicht, um zielgerichtet auf den Nutzer reagieren zu können.

Der Homebutton

Als Siri ihren Weg auf die iPhones fand, gab es zunächst nur einen Weg der Aktivierung. Mittels eines langen Drucks auf den Homebutton konnte man den Sprachassistenten zum Zuhören auffordern. Hierbei ist es ratsam, den Homebutton solange gedrückt zu halten, wie man die Spracheingabe tätigt. Da Siri zwangsläufig solange zuhört, wie der Nutzer den Homebutton hält, gehen der Sprachassistentin dadurch keine Wörter durch die Lappen.

1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"