News

Skull & Bones: Ohne Neuigkeiten auf der gamescom

Ubisoft stellte Skull and Bones bereits auf der diesjährigen E3 vor. Kurz bevor die Tore der gamescom 2017 eröffnet haben, kamen weitere Details ans Licht. Das Schiffskampf-Spiel wird zum Beispiel Lootboxes anbieten. Auf Pay2Win soll dabei verzichtet werden. Neue Infos gibt es auf der gamescom nicht, allerdings kann das Spiel in Halle 6 in Augenschein genommen werden.

Was ist in den Lootboxes enthalten?

In den Schatzkisten sollen unter anderem Items enthalten sein, mit denen ihr eure Schiffe gestalten könnt. Die einen lieben die Lootboxes, die anderen nicht, da oftmals eine Pay2Win-Mechanik in Spielen integriert ist. Klar sind die Schätze nicht kostenlos. Allerdings wirken sie sich bei Skull and Bones auch nicht auf den Spielverlauf aus, was bei einigen Spielen oftmals der Fall ist.

Wozu dienen die Lootboxes?

Justin Farren, Entwickler von Ubisoft erklärte, dass die Lootboxes lediglich kosmetische Items enthielten, die dazu dienen, sein Schiff persönlicher zu gestalten. Pay2Win würde jedoch vermieden werden, hieß es weiter. Darüber hinaus soll es verschiedene Events geben, bei denen man an die Items herankommen kann.

Durch die Verschönerungs-Items soll man das Schiff der anderen schon vom Weiten erkennen, meint Farren. Gegner, die besiegt wurden, sollen, wenn sie euch wieder begegnen euer Schiff erkennen und sich fragen, woher all die coolen Items stammen. Das ist jedenfalls das Ziel der Entwickler. Schließlich werden dadurch möglicherweise mehr Lootboxen verkauft. Viele Spieler kaufen in Onlinespielen sehr viele Items, um andere Spieler damit zu beeindrucken. Farren gab zu, dass dies verrückt sei, gab aber auch zu verstehen, dass manche Spieler darauf einfach Wert legen.

Ein weiterer Sinn der Lootboxen bei Skull and Bones bestehe außerdem darin, dass sich das Spiel realistischer anfühlt. Schließlich hat es auch einen wirtschaftlichen Faktor. Wenn man zum Beispiel die Schiffsladung bereits von Weitem entdeckt, macht dies laut den Entwicklern dahingehend Sinn, weil man sich eben auf einer Handelsroute befindet. Werden dann Dinge von Gegnern entdeckt, die sie gerne selbst hätten oder Schatzkisten, werden sie vermutlich angreifen.

Wann ist Skull and Bones erhältlich?

Skull and Bones soll ab Herbst 2018 für Xbox One, PS4 und PC erscheinen. Ein genauer Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close