News

Smartphone-Tarife mit echter Datenflatrate im Überblick

Die meisten in Deutschland erhältlichen Smartphone-Tarife verfügen nur über ein begrenztes Datenvolumen, obwohl die Anbieter häufig mit einer vermeintlichen Flatrate werben. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens kann das Internet auch diesen Tarifen zwar noch theoretisch weitergenutzt werden, die Drosselung auf 64 kBit/s und weniger erinnert jedoch an alte Analogmodems und sorgt dafür, dass selbst Anwendungen wie WhatsApp und Co., die mit einer geringen Bandbreite auskommen, nahezu nicht mehr genutzt werden können.

Als Alternative für Nutzer, die auch unterwegs auf eine hohe Geschwindigkeit und ständig verfügbares Datenvolumen angewiesen sind, haben alle Netzanbieter in den letzten Monaten echte Flatrates etabliert, deren Datengeschwindigkeit nicht nach wenigen Gigabyte auf ein nicht mehr nutzbares Niveau gedrosselt wird. Die aktuell verfügbaren Tarife, ihre Vor- und Nachteile und die Preise zeigt euch die folgende Übersicht.

Datenflatrates im Netz der Deutschen Telekom (D1)

Telekom MagentaMobil Prepaid Max

Der Tarif MagentaMobil Prepaid Max hat eine Laufzeit von 28 Tagen und kostet 99,95 Euro. Enthalten ist eine echte Datenflatrate im LTE- und 5G-Netz mit bis zu 500 MBit/s Download- und 50 MBit/s Upload-Geschwindigkeit sowie eine Telefon- und SMS-Flatrate. Innerhalb der Europäischen Union (EU) und der Schweiz ist das Datenroaming auf 30 GB begrenzt.

Eine Multi-SIM ist bei diesem Prepaid-Tarif leider nicht erhältlich und auch die von der Telekom angebotenen Hotspot-Flat muss separat gebucht werden, wobei diese bei unbegrenzten Datenvolumen ohnehin überflüssig sein sollte. Einmalig kostet die Aktivierung 99,95 Euro, dafür ist aber ein Startguthaben von 100,00 Euro enthalten.

Telekom MagentaMobil XL

Der Tarif MagentaMobil XL bietet identische Leistungen wie der Tarif MagentaMobil Prepaid Max, hat aber eine Laufzeit von 24 Monaten und ist mit einer Grundgebühr von monatlich 84,95 Euro etwas etwas günstiger. Optional kann eine Multi-SIM für 29,95 Euro pro Monat und eine Festnetznummer für 9,95 Euro pro Monat dazugebucht werden. Die Einrichtungsgebühr liegt bei 39,95 Euro.

Telekom MagentaMobil XL Premium

Mit dem MagentaMobil XL Premium Tarif zielt die Telekom vor allen auf Geschäftsleute und andere Personen, die sich häufig im Ausland aufhalten ab. Zu einem stolzen Preis von monatlich 199,95 Euro, bei einer Laufzeit von 24 Monaten bietet der Tarif im Vergleich zum MagentaMobil XL zusätzliches Roaming in der Türkei, Kanada und den USA. Das Auslandsdatenvolumen wird dabei nicht nach 30 GB gedrosselt, sondern steht wie in Deutschland unbegrenzt zur Verfügung.

Außerdem sind zwei Multi-SIM-Karten und eine Festnetznummer in der Grundgebühr enthalten. Einmalig kostet die Aktivierung 39,95 Euro.

Telekom DayFlat unlimited

Allen Kunden, die nur kurzfristig ein hohes Datenvolumen brauchen, bietet die Deutsche Telekom zusätzlich die Option DayFlat unlimited. Zu einem Preis von 5,95 Euro kann so zu jedem Tarif des Unternehmens für einen Tag eine echte Flatrate im LTE-Netz dazugebucht werden.

Datenflatrates im Netz von Vodafone (D2)

Vodafone Red XL

Der Smartphone-Tarif Vodafone Red XL bietet eine Telefon- und SMS-Flatrate sowie eine echte Datenflatrate im LTE- und 5G-Netz mit bis zu 500 MBit/s Download und 100 MBit/s Upload. Während der zweijährigen Laufzeit werden dafür monatlich 79,99 Euro sowie eine einmalige Einrichtungsgebühr von 39,99 Euro fällig. Eine Multi-SIM berechnet der in Düsseldorf ansässige Netzbetreiber mit 10,00 Euro monatlich.

Im Gegensatz zur Telekom können die 30 GB Datenvolumen zum Roaming nur innerhalb der EU aber nicht in der Schweiz genutzt werden. Dafür bietet Vodafone die Option monatlich 10 GB Datenvolumen an jede Partner- oder Datenkarte kostenfrei zu verteilen. Kunden, die auch ein Festnetz oder TV-Angebot von Vodafone nutzen, erhalten monatlich einen Rabatt von 10 Euro.

Vodafone Black

Businesskunden und andere Vielnutzer sollten sich den Vodafone Black Tarif genauer anschauen. Die monatliche Grundgebühr liegt bei 200 Euro, der Vertrag läuft 24 Monate und es gibt eine einmalige Aktivierungsgebühr von 39,99 Euro.

Im Vergleich zum Vodafone Red XL Tarif erhalten Kunden für diesen Aufpreis zwei Multi-SIMs sowie 10 GB Datenvolumen für die Schweiz. Außerdem sind 1.000 Gesprächsminuten in alle internationalen Netze erhalten und im EU-Ausland, der Schweiz, der Türkei, Kanada und den USA wird für alle Leistungen nur der nationale Tarif berechnet.

Vodafone Data Push

Die Vodafone Data Push Option kann für 5,99 Euro zu bereits bestehenden Verträgen zugebucht werden. Enthalten ist eine unbegrenzte Flatrate für Deutschland sowie 5 GB Datenvolumen für das EU-Ausland für einen Tag.

Datenflatrates im Netz von Telefónica (o2)

Im Netz von Telefónica (o2) werden drei Flatrates direkt über den Netzbetreiber und eine Flatrate über das Partnerunternehmen freenet angeboten.

Die direkt von o2 vertriebenen Tarife verfügen alle über eine Telefon- und SMS-Flatrate, sowie eine Festnetznummer. Eine Multi-SIM kostet jeweils monatlich 10 Euro. Unterschiede macht o2 lediglich bei den Datentransferraten und natürlich beim Preis. Die Einrichtung kostet bei allen o2 free Unlimited Tarifoptionen 39,99 Euro.

o2 free Unlimited Basis

Im Tarif free Unlimited Basis Tarif ist eine Datenflatrate enthalten, deren Geschwindigkeit mit 2 MBit/s Download und 1 MBit/s Upload allerdings stark begrenzt ist. Dafür ist Preis konkurrenzlos günstig und beträgt mit 24 Monaten Laufzeit nur 29,99 Euro monatlich. Alternativ wird der Tarif auch monatlich kündbar für 34,99 Euro angeboten. Im EU-Ausland können 15 GB Highspeed-Volumen genutzt werden.

o2 free Unlimited Smart

Wenn es ein bisschen schneller sein soll, bietet der free Unlimited Smart Tarif 10 MBit/s Download und 5 MBit/s Upload sowie 20 GB Datenvolumen für das EU-Ausland. Der Preis dafür liegt bei 24 Monaten Laufzeit bei 39,99 Euro, bei monatlichen Kündbarkeit werden 44,99 Euro fällig.

o2 free Unlimited Max

Die schnellste Flatrate im o2 Portfolio ist der Tarif free Unlimited Max für monatlich 49,99 Euro beziehungsweise 54,99 Euro mit monatlicher Kündbarkeit. Die Downloadgeschwindigkeit von bis zu 225 MBit/s und die Uploadgeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s sind im Vergleich zur Telekom und Vodafone dafür deutlich langsamer. Im EU-Ausland können bis zu 24 GB Highspeed-Datenvolumen versurft werden.

Freenet FUNK UNLIMITED

Auch die von Freenet vertriebene Flatrate FUNK UNLIMITED, über die schon mehrfach berichtet wurde, nutzt das Netz von Telefónica (o2). Das besonders bei diesem Tarif ist extrem kurze Vertragslaufzeit von nur einem Tag, die über die App verwaltet wird. Der Preis beträgt täglich nur 99 Cent, so das bei einem 30 tätigen Monat nur 29,70 Euro Grundgebühr anfallen.

Leider ist bei Freenet FUNK UNLIMITED eine Nutzung im Ausland prinzipiell nicht möglich. Auch eine Multi-SIM oder Festnetzrufnummer sind nicht erhältlich. Die Geschwindigkeit liegt bei 225 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"