Software Tutorials

So geht’s: Performance-Tuning für Windows 10

Das Ende naht! Nun, zumindest das Support-Ende für Windows 7. Anfang 2020 ist es vorbei mit den Sicherheits-Updates für Microsofts betagtes OS.

Grund genug, auf ein aktuelles Betriebssystem umzusteigen. Eine Option ist Windows 10.

Doch besonders alte Hardware kann hier ernsthafte Performance-Probleme bekommen. Gibt es also einen Weg, Windows 10 zu beschleunigen?

Die Antwort lautet: Es gibt nicht nur einen, sondern mehrere! Und diese Tipps kannst du in folgendem Tutorial lernen.

Tipp 1: Effekte / Animationen zurückschrauben

  1. Zum Ändern der Effekte und Animationen von Windows 10 öffnest du zuerst den Explorer.
  2. Nun klickst du mit der rechten Maustaste auf Dieser Computer; im sich öffnenden Menü dann auf Eigenschaften.
  3. Auf der linken Seite des neuen Fensters kommst du über den Punkt Erweiterte Systemeinstellungen zu den Systemeigenschaften.
  4. Der oberste Auswahlpunkt hört auf den Namen Einstellungen.
  5. Im nächsten Fenster setzt du den Punkt beim Feld Für optimale Leistung anpassen. Es empfiehlt sich aber, die Option Kanten der Bildschirmschriftarten verfeinern nachträglich zu aktivieren, da sonst die Kanten der Schrift nicht geglättet werden.
  6. Abschließend klickst du auf OK.

Leistungsoptionen

Tipp 2: Via MSConfig Dienste deaktivieren

  1. Dazu drückst du auf dem Desktop die Windows-Taste + R.
  2. Im sich öffnenden Fenster gibst du den Befehl msconfig ein und drückst Enter.
  3. Das Feld Systemkonfiguration öffnet sich.
  4. Unter dem Reiter Dienste kannst du nicht benötigte Dienste am automatischen Start hindern. Dazu entfernst du den Haken vor dem jeweiligen Namen des Diensts.

msconfig

Tipp 3: Einen anderen Browser auswählen

Nicht jeder Browser eignet sich für einen leistungsschwachen PC. So nutzt jeder Browser unterschiedlich viele System-Ressourcen. Und manche Browser besitzen Funktionen, die dem User des langsamen PCs zugute kommen; zum Beispiel einen integrierten Ad- / Scriptblocker. So werden Werbung und Scripte geblockt, die den Browser und das Surferlebnis verlangsamen könnten.

Bitte beachte aber dabei, dass es Webseiten gibt, die auf Werbung angewiesen sind (so auch diese). Durch das Blockieren der Werbung gehen diesen Seiten wertvolle Einnahmen verloren. Blocke Werbung also mit Bedacht.

Tipp 4: Nicht benutzte Apps deinstallieren

Windows 10 kommt von Haus aus mit vielen vorinstallierten Apps daher, aus denen nicht jeder einen Nutzen ziehen kann. Es liegt Nahe, diese zu deinstallieren, um Speicherplatz und Systemressourcen freizugeben.

Einige Apps lassen sich nach folgendem Muster deinstallieren: Start-Menü -> Rechtsklick auf die App -> Deinstallieren.

Leider gibt es einige Apps, wie z. B. Xbox, die keine offensichtliche Möglichkeit zur Deinstallation bieten. Diese kannst du aber trotzdem entfernen. Öffne dazu die PowerShell, die sich unter Start -> Windows PowerShell befindet, als Administrator. Kopiere dir nun den gewünschten Befehl aus der folgenden Tabelle und drücke anschließend die Enter-Taste:

App-Name Powershell-Befehl
Alarm und Uhr Get-AppxPackage *windowsalarms* | Remove-AppxPackage
Filme und TV Get-AppxPackage *zunevideo* | Remove-AppxPackage
Fotos Get-AppxPackage *photos* | Remove-AppxPackage
Groove Musik Get-AppxPackage *zunemusic* | Remove-AppxPackage
Kalender & Mail Get-AppxPackage *communicationsapps* | Remove-AppxPackage
Kamera Get-AppxPackage *windowscamera* | Remove-AppxPackage
Karten Get-AppxPackage *windowsmaps* | Remove-AppxPackage
Kontakte Get-AppxPackage *people* | Remove-AppxPackage
Paint 3D Get-AppxPackage *mspaint* | Remove-AppxPackage
Rechner Get-AppxPackage *windowscalculator* | Remove-AppxPackage
Sprachrekorder Get-AppxPackage *soundrecorder* | Remove-AppxPackage
Xbox Get-AppxPackage *xboxapp* | Remove-AppxPackage

Nach wenigen Sekunden sollte die gewählte App deinstalliert sein.

Tipp 5: Die HDD defragmentieren

Dieser Tipp bringt nur etwas, wenn du eine HDD besitzt. Eine Defragmentierung von SSDs lässt Windows 10 nicht zu.

Öffne zuerst die Windows-Suche. Gib dort nun Defrag ein und wähle das Suchergebnis Laufwerke defragmentieren und optimieren aus. Im sich öffnenden Fenster markierst du das gewünschte Laufwerk aus und klickst auf Optimieren. Das Laufwerk wird nun defragmentiert, was, je nach Größe, einige Stunden dauern kann.

Defragmentierung

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close