Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
Internet Tutorials

So kannst du deine Payback-Punkte aufs Konto auszahlen lassen

Immer mehr Menschen nutzen den Dienst Payback. Wer der Weitergabe bzw. Nutzung seiner Daten zustimmt, erhält eine Paybackkarte, die er beim Einkauf in teilnehmenden Geschäften vorlegen kann. Für jeden Einkauf werden Punkte auf die Karte gebucht, die gegen Rabatte und Prämien eingetauscht werden können. Was vielen Kunden jedoch nicht bekannt ist, ist die Tatsache, dass die Payback-Punkte auch gegen Geld eingetauscht werden können.

Möglich ist dieser Eintausch ausschließlich über die offizielle Internetseite von “Payback“, die unter der Internetadresse www.payback.de aufgerufen werden kann. Verbraucher sollten sich vor dem Einloggen immer versichern, dass sie wirklich auf der offiziellen Internetseite gelandet sind. Wird in der Adresszeile eine andere URL genannt, handelt es sich vermutlich um einen Phishingversuch.

Nach dem Einloggen werden die meisten Kunden vergeblich nach einer Möglichkeit suchen, Bargeld zu erhalten. Payback ist daran interessiert, die gesammelten Punkte in möglichst großem Umfang gegen Rabatte und Bonusaktionen einzutauschen. Dem Unternehmen kommt es somit nicht gelegen, dass der Kunde eine Auszahlung des Guthabens fordert. Aus diesem Grund ist die Option, die Punkte auf das eigene Bankkonto auszahlen zu lassen, versteckt worden. Unter www.payback.de/pb/bargeld lässt sie sich jedoch finden.

Geben Sie diese Adresse in die Browserzeile ein, erhalten Sie die Möglichkeit, die gesammelten Punkte gegen bares Geld einzutauschen. Nachdem Sie sich eingeloggt haben, erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Bankverbindung zu überprüfen. Achten Sie unbedingt darauf, die Daten korrekt einzugeben. Andernfalls kann es passieren, dass Ihr Geld an ein falsches Konto überwiesen wird. Der Auszahlvorgang wird mit einem Klick auf “Bestätigen“ ausgelöst. Payback zahlt Ihr Guthaben anschließend innerhalb von einer Woche aus.

Möglich ist die Auszahlung des Guthabens ab 200 gesammelten Punkten. Jeder Punkt ist einen Cent wert, sodass mindestens zwei Euro ausgezahlt werden müssen. Selbstverständlich muss nicht das gesamte Guthaben ausgezahlt werden. Sie können sich auch dafür entscheiden, lediglich einen Teil Ihrer gesammelten Punkte auszahlen zu lassen.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close