Betriebssystem Tutorials

So kannst du in Windows 10 ein Backup anlegen

Zur korrekten Pflege eines Computers gehört die Datensicherung. Eine Vielzahl von Nutzern vernachlässig diese. Sie wird als lästig und zeitaufwändig empfunden. Dabei ist es mit einfachen Bordmitteln von Windows 10 zu erledigen. Einmal eingerichtet, kann das Sichern der Daten automatisiert werden. In diesem Text erklären wir euch, wie ihr ein Backup anlegt.

Ein Backup zu haben, ist essenziell. Sollte eure Festplatte oder das gesamte System beschädigt werden, habt ihr mit einem Backup eine Sicherung der wichtigsten Dateien. Der Verlust ist überschaubar.

So legt ihr ein Backup an

Für das Verständnis ist zunächst einmal wichtig, dass Microsoft ein Backup nicht so bezeichnet. Es wird als Dateiversionsverlauf in den Menüpunkten geführt. Öffnet zunächst die Windows Einstellungen und wählt dort das Menü Update und Sicherheit aus. Dort findet ihr auf der linken Seitenleiste den Unterpunkt Sicherung.

Bevor ihr ein Backup anlegen könnt, müsst ihr zunächst ein externes Speichermedium anschließen, das ausreichend Platz bietet. Das kann eine Festplatte oder ein USB-Stick sein. Wählt den Speicher über die Option Laufwerk hinzufügen aus.

Habt ihr den Pfad für die Dateisicherung festgelegt, könnt ihr entscheiden, ob das Backup einmalig oder ob es automatisch in regelmäßigen Abständen angelegt werden soll. In beiden Fällen gilt, dass ihr über die Schaltfläche Weitere Optionen wichtige Einstellungen vornehmen könnt. Dabei ist es euch möglich selbst zu wählen, von welchen Ordnern ihr eine Sicherung anlegen möchtet.

Das könnt ihr einstellen

In den Optionen ist es möglich einzustellen, in welchen Abständen eine automatische Sicherung erstellt werden soll. Wichtig ist, dass ihr festlegst, ob und nach welcher Zeit alte Sicherungen gelöscht werden sollen.

Wenn ihr eine regelmäßige und automatische Sicherung aktiviert, ist es wichtig, dass auf dem Speichermedium ausreichend freier Speicherplatz vorhanden ist. Ist es nicht angeschlossen, speichert Windows die Sicherung temporär auf dem Hauptlaufwerk. Sobald ihr die Festplatte oder den USB-Stick wieder anschließt, erfolgt ein Kopieren der Dateien. Durch das automatische Kopieren ist es möglich ein lückenloses Archiv eurer Dateien anzulegen.

Dauer der Dateien-Sicherung

Das Sichern der Dateien kann je nach Umfang lange dauern. Im Menü Weitere Optionen findet ihr unter der Überschrift Verwandte Einstellungen den Verweis auf das Menü Siehe erweiterte Einstellungen. Wenn ihr daraufklickt, öffnet sich ein Fenster. In diesem könnt ihr neben dem verfügbaren Speicherplatz zudem den aktuellen Stand der Sicherung sehen. Aufrufen lässt sich dies auch über die Systemsteuerung und dem Unterpunkt System und Sicherheit. Dort findet ihr die Übersicht unter dem Punkt System und Sicherheit und dem Punkt Dateiversionsverlauf.

Das Anlegen der Sicherungen erfolgt nicht so, dass sie vom Speichermedium auf den Computer kopierbar sind. Damit ihr sie nutzen könnt, ist es notwendig, sie über das Menü für den Dateiversionsverlauf zu öffnen und wiederherzustellen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button