Smartphones, Tablets & Wearables

So kannst Du mit Deinem iPhone ein Gespräch aufzeichnen

Du hast einen wichtigen Anruf vor Dir, den Du festhalten möchtest? Dann wäre es praktisch, wenn Du diesen aufzeichnen kannst. So kannst Du ihn Dir zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anhören. Die Einsatzbereiche sind vielfältig. Beispielsweise kannst Du Dir ein telefonisches Bewerbungsgespräch im Nachgang noch einmal anhören. Doch auch journalistische Arbeit erleichtert eine entsprechende Funktion ungemein. Da wir um die praktische Bedeutung wissen, möchten wir Dir im Folgenden einmal zeigen, wie Du Gespräche auf Deinem iPhone aufzeichnen kannst. Bevor wir loslegen, sei aber noch ein Punkt erwähnt. Denke bitte immer daran, dass Du im Vorhinein einer Aufnahme das Einverständnis Deines Gesprächspartners einholst. Ansonsten machst Du Dich strafbar.

Schritt für Schritt zur Aufnahme eines Telefonats

Bevor es losgehen kann, benötigst Du eine passende App. Wir möchten für unser Beispiel auf die praktische Anwendung TapeACall hinweisen. Hier ist Name Programm. Um die App nutzen zu können, musst Du sie zunächst aus Apples App Store herunterladen. Anschließend folgt die Installation. Wenn Du die App erfolgreich installiert hast, öffnest Du selbige. Doch losgehen kann es dann noch nicht. Zunächst musst Du Dich bei dem Anbieter registrieren.

TapeACall kannst Du in Apples App Store finden (Bild: App Store)

Sobald die Registrierung abgeschlossen ist, kann es losgehen. Wenn Du einen Anruf erhältst, nimmst Du diesen wie gewohnt an. Anschließend öffnest Du während des Telefonats die App TapeACall. Hier musst Du nun auf den roten Aufnahme-Knopf drücken. Ist dies geschehen, beginnt die Aufzeichnung des Gesprächs. Um die Aufnahme zu beenden drückst Du erneut den roten Knopf in der App. Ein kleiner Tipp für den Aufnahmevorgang: Telefoniere im besten Fall per Lautsprecher oder mit passenden Kopfhörern. So kannst Du stets hören, was Dein Gegenüber am Ende der Leitung sagt. Die aufgezeichneten Telefonate findest Du anschließend in TapeACall selbst wieder. Ein anschließender Export der Aufnahmen ist dann kein Problem. So ist es beispielsweise möglich, das Audio-File per E-Mail zu verschicken oder aber auf dem Gerät zu speichern.

Gibt es Alternativen?

Neben TapeACall gibt es in Apples App Store auch weitere Apps, die mit ähnlichen Funktionen glänzen können. So kannst Du auch einen Blick auf die Anbieter Anruf Recorder – IntCall und Call Recorder Pro werfen. Auch hier setzt man auf die gleiche Funktionsweise. Diese sind jedoch zwangsläufig mit Kosten verbunden. Bei TapeACall hast Du hingegen die Wahl zwischen einer kostenpflichtigen und kostenlosen Variante.

Aufzeichnen analoger Gespräche

Doch auch eine Aufzeichnung analoger Gespräche kann wichtig sein. So zum Beispiel dann, wenn Du eine Art Podcast oder andere erinnerungswürdige Gespräche aufzeichnen möchtest. Um dies zu tun, musst Du nicht erst einen Blick in den hauseigenen App Store von Apple werfen. Stattdessen bringt Dein iPhone von Haus aus eine passende Anwendung mit. So installiert Apple bereits ab Werk die praktische Anwendung „Sprachmemos“.

Wenn Du die Anwendung einmal geöffnet hast, ist sie selbsterklärend. Hier findest Du sofort den entsprechenden roten Aufnahmeknopf. Einmal betätigt, zeichnet Dein iPhone mittels Mikrofon Gespräche und andere Umgebungsgeräusche auf. So kannst Du die App auch für das Aufzeichnen von Musik und anderen Geräuschen nutzen. Allerdings bietet diese Anwendung, anders als die oben genannten Apps, nicht die Möglichkeit, Telefonate aufzuzeichnen. Freunde analoger Gespräche von Gesicht zu Gesicht werden sich aber auch über „Sprachmemos“ freuen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"