News

So war die German Comic Con Berlin – Ein Erfahrungsbericht & Casemodder for Hire

Die German Comic Con in Berlin fand vom 30. September bis zum 1. Oktober 2017 in Berlin statt. Es war die zweite German Comic Con Berlin und sie bot die Möglichkeit, sich mit dem einen oder anderen Star oder Sternchen fotografieren zu lassen, sich Unterschriften zu erhaschen oder auf diversen Panels Fragen zu stellen. Für mich persönlich waren die Casemods von Ali Abbas die Hauptattraktion. Und so machte ich mich am Samstag Vormittag auf den Weg zum Messezentrum im westen Berlins.

Per S-Bahn ist die Messe gut zu erreichen und bereits in der Bahn konnte man erahnen, wer denn auf dem Weg zur GCC war. Da natürlich kaum jemand wusste, dass Comic Con-Zeit war, zogen die vereinzelten Cosplayer verwirrte Blicke auf sich. Ok, es ist Berlin, hier sieht man viele komische Dinge, aber eine junge Dame im Boba Fett-Kostüm fällt dann doch auf. Bei der Ankunft gegen 11 Uhr waren die Schlangen an den Kassen sehr überschaubar und ich konnte mein Presse-Ticket schnell am VIP-Stand abholen.

Also schnell in Halle 3.2 zum Caseking-Stand, Kamera ausgepackt und Fotos gemacht. Nachdem ich die Mods Fotografiert habe (leider viel zu dunkel, ich bin halt ein Noob), habe ich mir Ali Abbas, den Erschaffer dieser Prachtstücke geschnappt und mir den „neuesten“ Mod zeigen lassen. Da ich für Caseking schon mehrere Blog-Beiträge zu Alis Casemods und Casecons geschrieben habe, konnte ich erahnen, wie viel Arbeit in dem Mod steckt.

Armageddon – the sum of all fears

Vier Jahre hat Ali an dieser Casecon gearbeitet und von Grund auf alles in Handarbeit gebaut. Das Resultat ist ein Computer in einem Tisch-Gehäuse der Superlative! Monitore, die aus der Tischplatte gefahren kommen, ausklappbares USB-Hub, integrierte Lautsprecher, integrierte Tastatur, Custom-Wasserkühlung für die Hardware – dies sind nur einige der Features, die dem Case zwei mal die Goldmedaille auf der DCMM 2016 (beste Casecon, „Cases on the Move“) einbrachten.

Für einen genauen Überblick findet man auf der we-mod-it-Seite einen kompletten Build-Log, den Ali mit folgenden Worten einleitet:

Just when we all thought we were all safe
Just when we thought we had fought off all dangers
Amongst the ashes, amidst the fires
A Super Computer rose and took over the Planet
It was the dread of our dreams and the nightmare come true
Some called it the inevitable, the inevadable, our fate and destiny
and the punishment for our sins.
Others just submissed to their karma, came to terms with their Kismet
and made peace with their creator.
They called it
ARMAGEDDON
The Sum Of All Fears
even the RENEGADE refuses to take this one on

Ali Abbas

Die Kurzfassung gibt es in dem folgenden Zeitraffer-Video:

Casemodder for Hire!

Wer sich nun denkt, dass diese Casemods ja schon ziemlich „Geil!“ aussehen und selber gerne ein solches Gehäuse zu Hause hätte, der kann nun aufatmen: Ali Abbas stellt Casemods im Auftrag für zahlungswillige Käufer her! Dass er das durchaus kann, hat er mit zwei Mods bereits gezeigt: The Quake Ultimatum und den Lancer Unleashed. The Lancer Unleashed wurde im Auftrag der“GeForce Garage“ zur Promotion Gears of War 4 gefertigt. The Quake Ultimatum wurde von Bethesda Softworks zur Promotion von Quake Champions geordert. Wer sich einen einzigartigen Casemod von Ali Abbas in seine eigenen vier Wände oder das Büro stellen möchte, kann mit Hilfe eines Formulars gerne Kontakt aufnehmen. Auftragsarbeiten werden gerne auf Machbarkeit geprüft und Ali Abbas wird sich höchstpersönlich mit den Anfragen beschäftigen. Jedoch sollte sich jeder darüber im Klaren sein, dass das ganze seinen Preis hat – Perfektion kostet!

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close