News

Sonos: Amazon und Google sollen Patente verletzt haben

Sonos hat Klage gegen Google eingereicht. Google nutze bei Multiroom-Lautsprechern ohne Genehmigung Patente von Sonos. Auch Amazon verstoße gegen die Patente – hier hat Sonos bisher jedoch noch keine Klage eingereicht.

Sonos hält Patente für Multiroom-Funktionen bei Lautsprechern

Sonos-CEO Patrick Spence sprach davon, Google habe „trotz wiederholter umfangreicher Bemühungen in den vergangenen Jahren“ keine Bereitschaft gezeigt, das Problem einvernehmlich aus der Welt zu schaffen. Spence wies zugleich darauf hin, dass ansonsten eine gute Zusammenarbeit mit Google bestehe – der Sprachassistent von Google sei beispielsweise seit letztem Jahr auf Sonos-Lautsprechern verfügbar.

Neben der Klage, die Sonos bei einem Bezirksgericht in Kalifornien einreichte, beschwerte das Unternehmen sich bei der Internationalen Handelskommission der USA über das Vorgehen von Google und Amazon. Ziel des Prozesses und der Beschwerde ist wohl das Erwirken eines Verkaufsverbots für die betroffenen Geräte gegen Google. In den Patenten, auf die Sonos sich bezieht, ist wohl die Funktionsweise eines Multiroom-Lautsprechers beschrieben. Solche Lautsprecher spielen Musik in mehreren Zimmern synchron ab und reagieren ebenso synchron auf Lautstärkeveränderungen. Seit der Markteinführung von Google Home ist eine solche Funktion für die meisten Google-Assistant-Lautsprecher verfügbar.

Sonos gibt an, Google bereits 2016, direkt nach der Markteinführung von Google Home auf die Patentverletzung aufmerksam gemacht zu haben. Nach der Vorstellung von Home Max und Home Mini habe man erneut auf die Patentverletzung hingewiesen. Sonos gibt ferner an, seit 2013 mit Google zusammenzuarbeiten, um Googles Musikdienst in Sonos-Geräte zu integrieren. Im Zuge dieser Zusammenarbeit habe man Dokumente, die die Funktionsweise der betreffenden Geräte beschreiben, an Google gegeben. Zwei Jahre danach soll Google den ersten Multiroom-Lautsprecher auf den Markt gebracht haben. Google weist die Vorwürfe indes zurück, bestätigte jedoch, dass es seit mehreren Jahren Gespräche zum Thema gebe.

Auch Amazon soll Patente unerlaubt genutzt haben

Neben Google wirft Sonos auch Amazon vor, die eigenen Patente unerlaubterweise genutzt zu haben. Das Unternehmen reichte bisher jedoch keine Klage ein – vermutlich, da der Aufwand zweier großer Prozesse zur gleichen Zeit gescheut wird.

Im Rahmen der Klageerhebung wurde außerdem bekannt, dass Google und Amazon Sonos in der Vergangenheit wohl genötigt haben, den Parallelbetrieb der Sprachassistenzsysteme beider Konzerne auf den Sonos-Geräten zu verunmöglichen. Google drohte wohl damit, den eigenen Sprachassistenten auf Sonos-Geräten zu deaktivieren, sollte Sonos die gleichzeitige Nutzung von Alexa erlauben.

Der weitere Verlauf der Angelegenheit bleibt abzuwarten.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close