Audio Testberichte

Sony WH-1000XM2: Noise-Cancelling und Sound der Königsklasse

Tragekomfort

Die Sony Kopfhörer sind sehr bequem, die geschlossenen Ohrmuscheln passen sich den Konturen super an. Das Gewicht ist mit 275 g leicht, sie drücken kaum. Die Ohren werden nicht ganz umschlossen, ein kleiner Teil liegt in den Ohrpolstern.

Die Kopfhörer rutschen nicht und sitzen, obwohl sie so bequem sind, auch bei Bewegungen gut am Kopf auf. Für Sport sind sie daher allemal geeignet. Auch Brillenträger kommen bequem weg.

Absolute Stille

Das Noise-Cancelling der Kopfhörer ist Spitzenklasse, sie machen Bose starke Konkurrenz. Das Gesamtpaket der verschiedenen Konfigurationsstufen gepaart mit einer der am besten entwickelten NC-Leistungen überzeugt in unserem Test.

Portrait Model im Flugzeug, Quelle: sony
Portrait Model im Flugzeug, Quelle: Sony

Zusätzlich ist die „Adaptive Geräuschunterdrückung“ ein nützliches Feature. Die Kopfhörer müssen sich hierfür zwar immer neu verbinden, was im Hörfluss nervt, jedoch ist das NC dann perfekt. Die Mikrofone fassen hierbei alle Geräusche auf und passen das NC (Noise-Cancelling) intelligent an sie an. Wenn man etwa in die Bahn einsteigt, nehmen die Kopfhörer die veränderte Geräuschkulisse wahr und wählen den dafür geeigneten Unterdrückungsmodus aus. Das hat im Test auch gut geklappt, wobei die Unterbrechungen störten.

Leider fangen die Kopfhörer wegen der bequemen Ohrmuscheln wenig Hörgeräusche nach außen ab. Der Sitznachbar hört folglich schon bei mittlerer Lautstärke mit.

Die Funktion, Umgebungsgeräusche durchzulassen, funktioniert sehr gut. Die Qualität ist hier besser, als bei jeder Konkurrenz. Möchte man also mal mehr hören, geht das. Um etwa für ein kurzes Gespräch umzuschalten, genügt das Auflegen der Hand auf der Ohrmuschel – praktisch! Man hat hiermit quasi eine Hörgerätfunktion mit im Petto. Kommen wir nun aber zur wichtigsten Eigenschaft für Kopfhörer…

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite
Tags

CYRAN

Meine Begeisterung für Gaming und meine Neugierde für Hardware führten mich 2015 zu Basic-Tutorials. Neben eigenen Projekten im Bereich CS:GO entwickelte ich Interesse am Verfassen einiger Beiträge für den Blog. Dieser gibt mir fortan eine Plattform, um unverfälschte Produkttests und News über für mich ansprechende Themen zu verfassen. Ich gebe gerne Hilfestellungen und entwickle eigene Rezensionen.

Related Articles

Back to top button