Peripherie Testberichte

Sound BlasterX Katana im Test: Eine Soundbar für Gamer?

RGB-Swag

Sound Blaster X Katana
Die RGB-Beleuchtung befindet sich an der Unterseite.

Die RGB-Beleuchtung ist ein netter Bonus, sollte jedoch nicht der einzige Kaufgrund sein. Der Effekt nutzt sich leider schnell ab. Dies liegt auch daran, dass relativ wenige Einstellungsmöglichkeiten existieren. Eine Verknüpfung mit Ereignissen in Spielen gibt es überhaupt nicht. Zu finden sind folgende Konfigurationen:

  • Eine Reihe von Farben läuft von einer Seite zur anderen.
  • Bis zu sieben Zonen mit jeweils einer festen Farbe.
  • Eine feste Farbe über die gesamte Breite.
  • Ein Atemeffekt mit einer beliebigen Farbe (Die LEDs werden hierbei heller und dunkler).

Hierbei lassen sich Profile mit einer Kombination aus Klangeinstellungen und Beleuchtung definieren und mit bestimmten Programmen verknüpfen. Das ist gut, denn so lässt sich der Klang für jedes Spiel einzeln optimieren und es wird automatisch die gewünschte Einstellung gewählt.

Ein Kommunikationstalent

Sound Blaster X Katana
Hier findet jeder Anschluss. Das Gerät bietet sowohl digitale als auch analoge Eingänge.

Ebenfalls positiv sind die Möglichkeiten verschiedene Zuspieler anzuschließen. Obwohl die Soundbar primär für den Einsatz als USB-Soundkarte am PC gedacht ist, lässt sie sich auch per Bluetooth, optischem TOS-Link und 3,5-mm-Klinke verbinden. In diesem Fall lassen sich jedoch keinen eigenen Sound oder LED-Profile nutzen.

Wer ganz auf externe Zuspieler verzichten möchte, kann auch einfach einen USB-Stick mit Audiodateien einstecken und auf diese Weise Musik hören. In diesem Fall kann die Musik entweder über Knöpfe an der Oberseite des Geräts oder über die mitgelieferte Fernbedienung gesteuert werden. Dies ist ebenfalls bei der Verbindung über USB oder Bluetooth möglich. Dann werden die Steuerbefehle direkt an das verbundene Gerät weitergeleitet.

Vorherige Seite 1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Milan Stuhlsatz

Ich bin Milan und seit Anfang 2015 bei Basic-Tutorials. Wie die meisten hier interessieren mich Technik, Hardware, Software und Gaming. Daher auch meine Entscheidung Informatik zu studieren. Ich bin gebürtiger Kölner, lebe jedoch momentan in Lübeck und genieße das Studentenleben.

Related Articles

Back to top button
Close