News

Später als erwartet – Das iPad Pro mit 10,5 Zoll wurde vorgestellt

Die Gerüchte um ein neues iPad pro mit 10,5 Zoll großem Display kursieren schon seit längerem im Internet. Zuletzt wurde vielerorts davon ausgegangen, Apple würde neue iPads im Rahmen eines Presseevents nahe der Osterzeit präsentieren. Doch es geschah nichts, wenn man von einem ohne Vorankündigung veröffentlichten iPad absieht.

Zur Erinnerung: dieses iPad fällt nicht in die „Pro“-Reihe und löst daher das iPad Air 2 ab. Es ist verhältnismäßig günstig und hört auf den schlichten Namen „iPad“ ohne Zusätze. Mehr lässt sich über dieses Tablett jedoch nicht sagen, es bringt keinerlei technische Neuerungen mit sich, der bekannte A8-Prozessor kommt zum Einsatz und das Display ist 9,7 Zoll groß.

Das ist langweilig, dachte wohl auch Apple. Auf der heutigen „World Wide Developers Conference“ (Abgekürzt: WWDC) präsentierte man daher ein iPad in einem völlig neuen Formfaktor. Es handelt sich um ein iPad Pro mit 10,5 Zoll Displaydiagonale.

Was ist neu?

Das neue iPad verfügt über einige technische Neuerungen. Dies betrifft insbesondere das Display. Es handelt sich dabei um das beste Display auf dem gesamten Planeten, wenn man Apple glauben darf. Es verfügt, wie bereits das iPhone 7, über den „P3“-Farbraum, was einfach ausgedrückt bedeutet, dass die Menge der unterschiedlichen darstellbaren Farben besonders groß ist. Mit 600 nit Helligkeit ist es auch besonders hell, ein durchschnittlicher Laptop kommt etwa auf die Hälfte.

Aber auch „unter der Haube“ hat sich mehr getan als es zuerst scheint. Als Prozessor kommt der neue „A10X Fusion“ zum Einsatz. Dieses Monstrum verfügt über 6 Prozessorkerne, jeweils 3 für besonders hohe Leistung und 3 zum Energiesparen. In einigen Anwendungen ist dieser Prozessor dazu in der Lage einen Core i7 von Intel zu schlagen, was beachtlich ist. Das neue iPad lässt sich zudem mit bis zu 512 Gigabyte Speicher konfigurieren, was ebenfalls beachtlich ist. Zusammen mit den neuen Features von iOS 11 wird klar, dass Apple noch immer an das iPad Pro als Ersatz für den normalen PC oder Laptop glaubt.

Und was war noch los?

Neben dem hier beschriebenen 10,5 Zoll Modell wird auch das bekannte 12,9 Zoll Modell auf die neuen Spezifikationen aktualisiert. Das iPad Air 2 und die iPad Pros der ersten Generation gehören damit nun zum alten Eisen.

Leider sind die Preise für den deutschen Markt noch nicht bekannt, aber wenn man die amerikanischen Dollarpreise als Grundlage heranzieht, dürfte es zumindest nicht teurer werden.

Ein kleines Spiel, wer erkennt in diesem Werbefilm die Aufnahme aus Berlin? Schreibt es doch in die Kommentare!

Tags

Milan Stuhlsatz

Ich bin Milan und seit Anfang 2015 bei Basic-Tutorials. Wie die meisten hier interessieren mich Technik, Hardware, Software und Gaming. Daher auch meine Entscheidung Informatik zu studieren. Ich bin gebürtiger Kölner, lebe jedoch momentan in Lübeck und genieße das Studentenleben.

Related Articles

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close