Specials

Gaming-Trends – Gekommen, um zu bleiben

Mit neuen Technologien und neuen Erkenntnissen kommen immer mehr Gaming-Trends zustande. Einige davon verblassen recht schnell, andere sind hier, um zu bleiben. Diese Trends möchten wir uns genauer anschauen und erfahren, was sie von anderen unterscheidet und so besonders macht.

Mobiles Gaming

Smartphones werden immer besser und verwandeln sich in Mini-Computer, die quasi jegliche Handlung erleichtern oder gar abnehmen. Die enorme Leistung sorgt dafür, dass bessere Applikationen und Spiele darauf laufen und genutzt werden können. Bekannte Spiele wie Fortnite, PUBG oder Apex Legends werden mittlerweile im großen Umfang an Smartphones gespielt und es werden auch Turniere für das Mobile-Gaming veranstaltet.

Diese Tatsache haben viele Branchen erkannt und integrieren ihre Produkte durch Apps oder Spiele. Sei es in Form von eigener Software, oder über das digitale Marketing. Games für Smartphone und Tablet stehen in Sachen Budget und Aufwand ihren Konsolen- und PC-Pendants kaum noch nach. Der Markt für mobile Spiele ist ein äußerst lukratives Geschäft, das Prognosen zufolge auch weiterhin anwachsen wird.

Ein Bereich, der dabei besonders starkes Wachstum zu verzeichnen hat, ist das iGaming. Auch hier liegt der Fokus auf mobilen Endgeräten und der Markt fällt durch hohe Konkurrenz aus. Vergleichsportale wie www.casinoanbieter.com stellen übersichtlich die verschiedenen Anbieter gegenüber und erkennen einige Trends in der Entscheidungsfindung der User. Neben Sicherheit und Spieleauswahl ist es vor allem eine optimierte Darstellung für mobile Geräte, die von der Nutzung überzeugt.

Doch nicht nur das Gaming verzeichnet diese eindeutige Entwicklung. Sämtliche Branchen, die digital gut aufgestellt sind, müssen sich auf Smartphone und Tablet fokussieren. Ob eCommerce oder Finanzdienstleistungen – immer häufiger die die handlichen Endgeräte die Plattform der Wahl.

eSport

Kein Gaming-Trend wächst so schnell wie eSport. Competitive-Gameplay ist durch Spiele wie League of Legends, Dota und Counter-Strike zu einem Trend geworden. Die Chance, mit Spielen Geld zu verdienen, lockt immer mehr jüngere Nutzer an. Ein Beispiel hierfür ist der Fortnite World Cup 2019, der durch einen 16-jährigen namens Kyle Giersdorf (Bugha) gewonnen wurde. Allein dieses Turnier brachte ihm 3 Millionen US-Dollar ein.

Geschichten wie diese zeigen, dass eSport zu einem Trend geworden ist, der sich langsam, aber sicher zum Mainstream entwickelt.

Diese Tatsache kann durch Live-Zuschauer-Zahlen bestätigt werden. Wenn man sich die meist gestreamten Spiele auf YouTube oder Twitch anschaut, dann sieht man, dass Competitive Spiele auf Platz 1 stehen.

eSportler überzeugen durch ihre Künste, Geschick und dass sie vollbringen können, was einfache Spieler nicht schaffen. Da eSports noch nicht zu 100 % als Sport anerkannt wird, kann man sagen, dass es sich noch in den Startlöchern befindet. Auf jeden Fall wird der eSport aber in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Ein klares Indiz: Schon heute findet sich unter den Berufswünschen der jüngeren Generation der professionelle eSportler.

Spielekonsolen

Ein weiterer Gaming-Trend, den wir nicht unbeachtet lassen sollten, sind Spielekonsolen. Die neuesten Innovationen, wie die PlayStation 5 liefern gestochen scharfe Grafiken, die teilweise auch die von PCs überschreiten.

Man könnte sagen, dass Spielekonsolen zum alten Eisen gehören, doch die neuesten Erscheinungen zeigen, dass hier längst nicht das letzte Wort gesprochen ist.

Konsolen werden ebenfalls für Casual als auch für Competitive genutzt und bedienen somit eine große Bandbreite an Nutzern. Dieser Gaming-Trend ist ebenfalls für die Zukunft gebaut und da alle paar Jahre neue Konsolen auf den Markt kommen, wird dieser Trend immer wieder aufs Neue belebt.

Doch nicht nur die Hardware ist wichtig, auch die Spiele werden von Generation zu Generation besser. Mittlerweile müssen Sie nicht einmal in den Laden, um sich ein Spiel zu kaufen, alle Spiele gibt es auch in digitaler Version. Zum Kauf können Guthabenkarten für Videospiele eingesetzt werden, oder Sie nutzen die herkömmlichen Zahlungsmethoden wie eWallets oder Kreditkarten.

Der Umstieg von physischen Spielen auf digitale Kopien ist eine der wichtigsten Entwicklungen in diesem Bereich. So wird bei Spieleentwicklern auch die Idee wichtiger, Games in einer Art Abo anzubieten. Ähnlich wie bei Netflix für Filme und Serien, ist hier gegen eine monatliche Summe ein Katalog an Titeln spielbar.

VR-Gaming

Man könnte nicht über Gaming-Trends sprechen, wenn man Virtual Reality nicht erwähnen würde. Mit VR taucht man in eine virtuelle Welt voller Wunder und genießt ein immersives Erlebnis, welches in der Gaming-Welt seines Gleichen sucht.

Jahrelang haben Gamer über Virtual Reality gesprochen und von dem gigantischen Potenzial geträumt. Langsam nimmt die Technologie Fahrt auf und beginnt zu reifen, auch wenn ein man sich im großen Ganzen natürlich noch am Anfang der Entwicklung befindet. Doch Neuheiten wie das Metaverse, das eine rein virtuelle Welt beschreibt, spielen maßgeblich in die Karten von VR und die Anwendung könnte bedeutend steigen.

Grund für die anhaltende Aufmerksamkeit, die diese Technologie erfährt, sind die Möglichkeiten, die sie neben dem reinen Spielspaß bietet. Ob Lernen in Schulen oder sogar virtuelle Operationen während des Medizinstudiums – der Einfluss könnte enorm sein.

Augmented Reality

Ähnlich wie bei VR, verändert Augmented Reality (AR) den Umgang mit der Realität. AR bedeutet aber, dass die Interaktion mit dem „Spiel“ nicht nur in einer virtuellen Welt geschieht. Vielmehr wird die tatsächliche Umgebung durch virtuelle Aspekte erweitert.

Ein hervorragendes Beispiel ist Pokémon GO. Ein Spiel, welches am Smartphone gespielt wird und bei dem die Spieler nach Pokémon in der realen Welt suchen. Wenn man ein Pokémon gefunden hat, zielt man mit dem Handy in dessen Richtung und es wird auf dem Display angezeigt. Dann kann man damit interagieren oder versuchen es zu fangen.

Der AR Gaming-Sektor ist noch weniger erforscht als VR, dennoch hat er sich in kürzester Zeit zu einem Gaming-Trend entwickelt und wird meistens nur mit Smartphone eingesetzt.

Gaming ist ein agiles und dynamisches Feld, dass seit jeher nicht an Relevanz verloren hat. Tatsächlich wird es bei sämtlichen Generationen immer beliebter, was nicht zuletzt an der Verbreitung der Smartphones liegt. Diese Trends werden uns auch noch die nächsten Jahre verfolgen, allerdings ist sicher, dass auch neue Entwicklungen in regelmäßigen Abständen für Abwechslung sorgen werden.

Gastautor

Dieser Artikel enthält Links zum Projekt des Autors.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"