News

Spiele-Highlights im Juni 2017

Auch im Juni gibt es wieder viele spannende neue Spiele zu entdecken. Hier haben wir euch eine kleine Auswahl zusammengestellt.

2. Juni – Tekken 7 (€ 26,88)

Bandai Namco schmeißt einen weiteren Teil des Prügelklassikers „Tekken“ auf den Markt. Der neue Teil bietet natürlich nicht nur eine bessere Grafik, sondern auch die sogenannten „Wut-Künste“. Eher näher ihr dem Tod seid, desto mehr Schaden machen eure Angriffe nach der Aktivierung.

6. Juni – The Elder Scrolls Online: Morrowind (€ 27,95)

Mit TESO: Morrowind findet ein neuer Kontinent seinen Weg ins Spiel. Zudem gibt es außerdem eine neue Klasse. Seit der Veröffentlichung von TESO ist das die Erste. Der Hüter nutzt Naturmagie und kann frei an den eigenen Spielstil angepasst werden.

9. Juni – DiRT 4 (€ 99,95)

DiRT 4 von Codemaster knüpft an den Erfolg von „DiRT Rallye“ an. Mehr Wettbewerbe, ein Strecken-Editor und ein VR-Modus sind nur einige der neuen Highlights. Über 50 Rallycars, wie zum Beispiel ein Ford Fiesta R5 oder Mitsubishi Lancer Evolution VI, stehen euch zur Verfügung und möchten ausgefahren werden! Außerdem könnt ihr viele verschiedene Strecken befahren. Mit dabei sind Australien, Spanien, Michigan, Schweden und Wales.

22. Juni – Argo

Argo ist ein Free2Play-Shooter vom Arma-Macher Bohemia Interactive. Zwei verfeindete Fraktionen versuchen auf der Insel Malden die Überreste eines abgestürzten Satelliten zu bergen. Das ganze findet im 5-vs-5-Modus statt und nach jedem Match erhält der Spieler Erfahrungspunkte. Diese können genutzt werden um neue Waffen, Aufsätze oder Ausrüstung zu kaufen.

23. Juni – Get Even (€ 1,47)

Man kann gar nicht genau sagen, worum es genau geht in Get Even. Ein bisschen Horror, ein bisschen Rätseln und ein bisschen Ballern. Mit herausragender Grafik und bisher guten Bewertungen nur für die Testversion, geht es am 23. Juni für Get Even an den Start.

27. Juni – Elite Dangerous (PS4,Preis nicht verfügbar)

Elite Dangerous hat sich auf dem PC schon bewährt und hat eine große Fanbase. Das Open-World-Spiel hat 400 Milliarden Sternensysteme zu erforschen. Anfangs startet jeder Spieler mit dem Schiff SideWinder. Alle weiteren Schiffe und Verbesserungen müssen natürlich auch bezahlt werden. Dafür stehen euch verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder verdient ihr Geld als Händler, Kopfgeldjäger, Raumpirat, Schmuggler, Entdecker oder ihr baut Ressourcen ab.

Am 27. Juni erscheint Elite Dangerous neben der PC-Version nun endlich auch für die PlayStation 4.

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close