Spiele für PC & Konsole

Star Wars Battlefront im Test

Das neue Star Wars Battlefront ist nun seit einigen Wochen draußen und hat für einige positive, als auch negative Reaktion in der Community gesorgt. Wir haben uns intensiv mit dem neuen Star Wars Battlefront auseinandergesetzt und haben geschaut, ob nicht nur Star Wars draufsteht, sondern auch Star Wars in dem neuen AAA-Titel von EA vorhanden ist.

Story

Star Wars Battlefront verzichtet leider komplett auf eine Story. Stattdessen bekommt Ihr drei kleine Einzelspieler-Modi, die man aber auch jederzeit mit einem Freund spielen kann. Darunter gibt es die Trainingsmissionen, in denen Ihr die Grundlagen von Star Wars Battlefront, wie das Fliegen kennenlernt. Dann gibt es noch Schlacht, in der Ihr gegen die KI oder einen Freund antreten könnt. Das Ziel in Schlacht ist es 100 Token für sein Team zu gewinnen. Zu guter letzt gibt es noch den, aus der Beta bekannten Modus Überleben, in dem Ihr 15 Angriffswellen überleben müsst.

starwarsbattlefront1

Multiplayer

Der Fokus von Star Wars Battlefront liegt deutlich auf dem Multiplayer. Der Multiplayer bietet Euch 10 verschiedene Spiel-Modi, darunter bekannte Modis, wie das klassische Team-Deathmatch mit dem Namen Gefecht oder auch Capture the Flag, welches den Namen Fracht trägt. Aber auch neue Modis haben den Weg in das Spiel gefunden, wie der Modus Droidenarlam, in dem es darum geht drei bewegliche Droiden zu erobern und zu halten. Je nach Modi findet Ihr auch kleine Pick-ups auf den Karten, mit den Ihr Fahrzeuge, Jedis, ein paar Extras wie einen Schild für Euer Team oder eine Granate bekommen könnt. Auch das Leveling hat sich im Gegensatz zu Battlefield etwas geändert. Der Maximal-Rang, welchen man aktuell erreichen kann, beträgt 50. Nach jeder Runde erhält man Credits (die Währung im Star Wars Universum), mit denen Ihr Waffen, Charaktere, Emotes und Sternenkarten kaufen könnt. Der Multiplayer bietet aktuell vier Planet, darunter Endor, Hoth, Sullust und Tatooine. Dank dem Gratis-DLC Schlacht von Jakku bekommt Ihr noch einen Planeten extra.

starwarsbattlefront2

Grafik

Star Wars Battlefront läuft auf der Frostbite 3 Engine und sieht atemberaubend aus. Die Texturen sehen nahezu fotorealistisch aus und tragen zu einer tollen Star Wars Atmosphäre bei, die man sonst nur in den Filmen kennt. Jedoch ist es sehr schade, dass die zerstörbare Umgebungen und das Levolution, bekannt aus Battlefield 4, welches ebenfalls auf der Frostbite 3 Engine läuft, nicht in das Spiel geschafft haben. Es gibt nur wenige Objekte, die sich in dem Spiel zerstören lassen, wie die Bäume auf dem Waldmond Endor.

starwarsbattlefront3

Steuerung

Die Steuerung von Star Wars Battlefront ist sehr solide gehalten und nach einem Match schnell gelernt. Selbst Anfänger sollten den Dreh schnell raus haben. Das Umstellen von First-Person in die Third-Person-Sicht ist nur etwas umständlich. Durch das gedrückt halten der Taste “C“ wechselt man in den Third-Person-Modus, durch das kurze Antippen der Taste “C“ wechselt man die Kamera von der linken auf die rechte Schulter. Leider kann man bei dem Wechsel nicht weitere Tasten drücken, weshalb ich bei dem Versuch zu wechseln recht oft gestorben bin, da man vor dem Wechsel stehen bleiben muss.

starwarsbattlefront4

1 2Nächste Seite

Star Wars: Battlefront im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 31,00
Zu Amazon
bei eBay kaufen
€ 2,90
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Ähnliche Artikel

6 Kommentare

  1. Ich fand den Testbericht gut gelungen, doch fühlte er sich beim lesen an manchen stellen, etwas in die länge gezogen an. Ein paar Rechtschreibfehler sind noch im Text enthalten, aber nichts tragisches. Trotz allem war der Testbericht gut und einfach zu lesen. *Daumen hoch* 😀

    1. Hallo Rinkana,

      danke für das Lob an uns. Magst du mir die Rechtschreibfehler, die dir aufgefallen sind, noch nennen? So kann ich sie noch entfernen und etwas drauß lernen.

      Viele Grüße,
      Simon

    2. Hallo Simon,

      Kann ich machen. In der Einleitung erster Satz, zweites Wort, „Neue“ wird klein geschrieben, da es sich um ein Adjektiv handelt und in dem Fall nicht substantiviert wird. Bei Story der vorletzte Satz, erstes Wort, „Dass“ wird immer nach einem Punkt, klein geschrieben. Im Multiplayer zweiter Satz, 13 Wort, „wie das klassisches Team-Deathmatch“ das „klassiches“ ohne das „s“ am ende. Dritter Satz, drittes Wort, „neu Modis“ Mehrzahl, „neue Modis“. Bei der Grafik dritter Satz, 11 Wort, „und dass Levelution“ wird das „dass“ nur mit einen „s“ geschrieben. Selber Satz, 25 Wort, “ in dass Spiel“ hier wird das „dass“ ebenfalls nur mit einem „s“ geschrieben. In der Regel wird das „dass“ nur nach einem Komma gesetzt. In der Steuerung letzter Satz, fast am Ende, „stehen bleiben, muss um“ wird das Komma hinter dem „um“ gesetzt. Das waren alle Rechtschreibfehler die mir in das Auge gefallen sind. Ich hoffe, du kannst mit dem Text, die Fehler leicht finden.

      Gruß
      Rinkana

    3. Hallo Rinkana,

      vielen Dank für die Hinweise! 🙂 Ich lese die Artikel von allen zwar immer nochmal Korrektur, aber man übersieht natürlich auch mal etwas. Bis auf zwei Fehler, stimme ich vollkommen mit dir überein.

      Allerdings bei diesen beiden nicht:
      – Bei Story der vorletzte Satz, erstes Wort, „Dass“ wird immer nach einem Punkt, klein geschrieben.
      >>> „Dass“ wird nach einem Punkt nicht klein geschrieben, und ein „Das“ gehört da hin.

      – In der Steuerung letzter Satz, fast am Ende, „stehen bleiben, muss um“ wird das Komma hinter dem „um“ gesetzt.

      >>> Hinter das „um“ gehörte das Komma auch nicht, eher davor. Der Nebensatz war insgesamt aber unschön, ich habe ihn in „da man vor dem Wechsel stehen bleiben muss“ geändert.

      Danke nochmal für deine Hilfe, ohne Feedback können wir nicht besser werden. 🙂

      Viele Grüße,
      Simon

    4. Hallo Simon,

      ich habe es gerade auch nochmal gesehen, was für ein Mist ich da geschrieben habe. >.< Beim "Dass" meinte ich, das es nur mit einem "s" geschrieben wird, nach einem Punkt. Und beim "stehen bleiben, muss um" wollte ich schreiben, dass das Komma nach dem "muss" kommen sollte. Da bin ich wohl in meinen Gedanken, irgendwo hängen geblieben. xD Bei der Story vorletzter Satz, "Das Ziel in Schlacht ist 100 Tokes für sein Team zu gewinnen." würde ich nach dem "ist" noch ein "es" hinzufügen und sind das "Tokes" oder "Tokens"?

      Gruß
      Rinkana

    5. Hehe, irgendein Fehler schleicht sich immer ein, das macht uns doch auch menschlich. 🙂

      Ob das so inhaltlich stimmt, kann ich dir leider nicht sagen. Da habe ich dann selber mal beim Autoren nachgefragt – Antwort steht noch aus.

      Viele Grüße,
      Simon

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"