PC- & Konsolen-Peripherie

Bekanntes Headset mit neuem Anstrich – Das Arctis 7P im Test

Kaum hat das Arctis 9 Wireless das Licht der Welt erblickt, präsentiert SteelSeries bereits ein neues Gaming-Headset. Allerdings handelt es sich bei dem Arctis 7P nicht um eine neue Technik-Errungenschaft, sondern vielmehr um eine Neuauflage des meist prämierten Gaming-Headsets aller Zeiten. Schließlich hat das Arctis 7 mit seinen verlustfreien 2,4-Ghz-Sounds und der langen Akkulaufzeit die Herzen der Gamer und Gamerinnen noch nie höherschlagen lassen.

Pünktlich zur Veröffentlichung der PlayStation 5 am 19. November dieses Jahres, bringt der dänische Peripheriehersteller eine Neuauflage seines Blockbusters heraus. Optisch und technisch verfeinert, hat der Hersteller sein Gaming-Headset auf die PS5 abgestimmt und so seine Headset-Familie erweitert.

Auch für die neue Xbox Series X kommt das Arctis 7 Wireless in neuem Gewand, doch leider enttäuscht SteelSeries mit der Nachricht, dass die Xbox-Variante Arctis 7X bislang nur in den USA erscheinen wird. Der Grund für zwei neue Headsets ist nur der, dass die Konnektivität von Xbox und PlayStation noch immer unterschiedliche Anforderungen hat.

Wir haben uns die neue Edition des Arctis 7 angeschaut und zeigen Euch, ob das 7P auch technisch erweitert oder einfach nur mit einem Pinsel drüber gestrichen wurde.

Technische Details

Baumform: Over-Ear
Reichweite: Funk, Bluetooth
Entfernung bei Wireless: 12 m
Akkulaufzeit: 24 Stunden
Membrandurchmesser: 40 mm
Impedanz: 32 Ohm
Frequenzbereich: 20 Hz – 20.000 Hz
Impedanz (Mikrofon): 2.200 Ohm
Empfindlichkeit (Mikrofon): -38 dBV
Frequenzbereich (Mikrofon): 100 Hz – 6.500 Hz
Packungsinhalt: USB-C zu USB-A-Adapter, USB-C-Dongle, Ladekabel
Preis: € 188,00

Äußere Neuerungen

Wir halten die Spannung dezent und lösen direkt auf, was an den SteelSeries 7P’s gegenüber dem ursprünglichen Arctis 7 neu ist. Da wäre zum einen, unübersehbar, das überarbeitete Design. Wobei SteelSeries bei der Überarbeitung keine Bäume ausgerissen hat: Das Ski-Band mit Linienoptik wird durch ein rein schwarzes ersetzt, das darauf genähte Logo wechselt in ein blau auf weißem Hintergrund und der Stahlbügel bekommt eine ebenso blaue Innenverkleidung.

Ansonsten bleibt dem Arctis 7P die Optik des Ursprungsheadsets erhalten. Grundsätzlich ging es SteelSeries bei den Äußerlichkeiten rein um eine farbliche Harmonie mit dem neuen futuristischen Design der PlayStation 5. Diese kommt zum ersten Mal seit Existenz der Konsolen-Serie von Sony in einem Weiß mit blauen Akzenten versehenen Gewand auf den Markt. Vormals galten Schwarz und Grau als die Main-Colours.

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

SteelSeries Arctis 7P Wireless im Preisvergleich


Amazon
€ 188,00
Zu Amazon
SMDV
€ 113,89
Zu SMDV

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Unsere Headset-Empfehlungen

SteelSeries Arctis Pro Wireless
Preis: € 289,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries Arctis 5 (Gaming Headset, RGB-Beleuchtung, DTS Headphone:X v2.0 Surround für PC und PlayStation 4) schwarz
Preis: € 109,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries Arctis 3 - All-Platform Gaming Headset - für PC, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, VR, Android und iOS - Schwarz [2019 Edition]
Preis: € 87,72 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"