Audio Testberichte

SteelSeries Arctis Pro Gaming-Headset im Test

Tragekomfort

Der Tragekomfort ist entsprechend vom bereits vorgestellten Textilband abhängig. Prinzipiell ist der Gedanke, die Weite des Headsets mittels Klettverschluss zu regeln, recht klug, da so große Flexibilität ermöglicht wird. In der Praxis zeigen sich jedoch Schwächen, die sich auf das Tragegefühl auswirken. So ist das SteelSeries Arctis Pro eindeutig nicht für überdurchschnittlich große Schädel geeignet. Die Flexibilität des Textilbandes bewegt sich naturgemäß in einem begrenzten Rahmen. Dieser Rahmen ist für einige Schädel jedoch schlicht zu klein.

Befestigt sind die Bänder an einem zweiachsigen Gelenk, das sich recht flexibel einstellen lässt und somit in alle Richtung hin angepasst werden kann. Auch diese Idee erweist sich als äußerst praktisch – sie ist jedoch ebenso Limitierungen unterworfen. Insgesamt wäre es also ratsam gewesen, Flexibilität in einem etwas weiteren Rahmen zu ermöglichen. So werden Menschen mit breitem Schädel keine Freude am Arctis Pro haben können, da es schlichtweg zu eng ist.

Bewegen die anatomischen Gegebenheiten des Trägers sich jedoch innerhalb des dem Band Möglichen, ist das Tragegefühl absolut angenehm. Auch die herausnehmbaren Ohrpolster tragen zum Komfort des Headsets bei. Mir hat das Headset sehr gut gepasst und ich war von dem Tragekomfort begeistert.

Aufnahmequalität

Das Mikrofon unterscheidet sich durch seine Achtercharakteristik deutlich von gängigen Headset-Mikrofonen, die meist auf Nieren- oder Kugelcharakteristik setzen. Insgesamt ist die Leistung des Mikrofons zufriedenstellend. Der Mikrofonarm ist ausreichend lang und flexibel, sodass das Mikrofon an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Wird das Mikrofon nicht benötigt, kann es eingefahren werden.

Hinsichtlich des aufgenommenen Klangs ist darauf hinzuweisen, dass Umgebungsgeräusche, die sich direkt vor dem Mikrofon abspielen, ebenfalls aufgenommen werden und sehr deutlich zu hören sind. Insgesamt ist der aufgenommene Ton jedoch recht deutlich und kann ohne Schwierigkeiten erkannt bzw. verstanden werden.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button