PC- & Konsolen-Peripherie

SteelSeries Rival 3: Kleiner und günstiger Gaming-Nager ausprobiert

Mit der Rival 3 bietet SteelSeries interessierten Gamern eine Einstiegs-Gaming-Maus, die vor allem mit einem niedrigen Preis punkten möchte. Dieser liegt bei 40 Euro (aktuell: € 38,98).

Dennoch bietet die SteelSeries Rival 3 eine RGB-Beleuchtung, SteelSeries-Engine-3-Unterstützung und greift auch noch den aktuellen Trend leichtgewichtiger Mäuse auf. Die Leistung des Sensors ist zumindest auf dem Papier akzeptabel. Doch reicht sie aus um Gamer zu begeistern und gibt es noch weitere Einschränkungen als eine niedrigere CPI-Auflösung? Diesen und weiteren Fragen sind wir in unserem Test der SteelSeries Rival 3 nachgegangen. Die Antworten findest du im Folgenden.

Technische Details

Ergonomie: Symmetrisch (Rechtshändig)
Sensor: optischer SteelSeries TrueMove Core (PixArt)
Auflösung: 100 – 8.500 CPI, 5 Stufen
Geschwindigkeit: 7,6 m/s
Beschleunigung: 343 m/s²
USB-Abfragerate: 1.000 Hz
Primärtaster: Zippy DF3, 60 mio. Klicks
Tastenanzahl: 6
Sondertasten: Mausrad, CPI-Umschalter
Software: 5 Profile, vollständig programmierbar, Makros, interner Speicher
Beleuchtung: 3-Zonen-RGB
Gehäuse: 120,6 × 58,3 – 67,0 × 21,5 – 37,9 mm, mattschwarzer ABS-Kunststoff
Gewicht: 77 Gramm (ohne Kabel)
Anschluss: USB-A-Kabel, 1,8 m
Preis: € 38,98

Design und Verarbeitung

Nicht nur der Verpackung, auch der Maus sieht man sofort an, dass sie von SteelSeries kommt. Die Designsprache der verschiedenen Gaming-Mäuse wie der Sensei Ten, Rival 710 oder auch Sensei 310 ist trotz kleiner Unterschiede genauso wie die der Rival 3. Die Rival 3 ist jedoch als Nachfolger der Rival 110 zu betrachten.

Bei der SteelSeries Rival 3 handelt es sich um eine sehr kompakte Maus. Mit 120,6 cm Länge, 67 cm Breite und 37,9 cm Höhe bei einem Gewicht von 77 Gramm (ohne Kabel) ist sie nicht nur klein, sondern auch leicht.

SteelSeries Rival 3

Das mattschwarze Gehäuse aus ABS-Kunststoff fühlt sich angenehm an und liegt rutschfest in der Hand. Trotz Verzicht auf Gummierung der Seiten. Bis auf die integrierte RGB-Beleuchtung ist das Mausgehäuse sehr dezent gehalten. Die RGB-Beleuchtung dagegen verwandelt die Maus in einen Hingucker. So ist sie mit einem Leuchtring umgeben, der fast um die gesamte Maus geht. Aufgeteilt ist er in drei Zonen, wovon die hinterste auch das im Mausrücken integrierte SteelSeries-Logo beinhaltet. Das hat uns ein wenig gewundert, denn meistens sind die Logos dediziert einstellbar.

Die Unterseite der Maus ist mit drei Mausfüßen ausgestattet. Diese sind vergleichsweise dünn und sehr kratzeranfällig, was bedeutet, dass sie vermutlich schnell abnutzen. Die Gleiteigenschaften sind jedoch hervorragend.

Angeschlossen wird die Gaming-Maus mit einem USB-Kabel mit 1,8 Metern länge. Das Kabel ist dünn und flexibel, aber leider nicht gewebeummantelt, sondern nur gummiert. Pro-Gamer werden sich sicherlich auch an der geringeren Flexibilität stören, aber für den Casual-Gamer ist diese vollkommen ausreichend.

Die Verarbeitung der SteelSeries Rival 3 ist wie immer einwandfrei.

1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

SteelSeries Rival 3 Gaming Maus im Preisvergleich


Amazon
€ 38,98
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Unsere Maus-Empfehlungen

SteelSeries Sensei Ten Gaming Maus 18000dpi Optisch Beidhändig Kabelgebunden
Preis: € 91,45 Jetzt bei eBay ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Razer Viper Ultimate Wireless Gaming Maus (Ultraleicht, beidhändig, kabelgebunden mit optischen Sensor (16.000 Dpi) und den schnellsten Mausschaltern im Gamingbereich mit RGB Chroma Beleuchtung)
Preis: € 145,79 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries Rival 710 - Gaming-Maus – 16.000 CPI TrueMove3 Optical Sensor – OLED-Display – haptisches Feedback – RGB-Beleuchtung
Preis: € 87,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"