News

SteelSeries Siberia 840 – ein Nachfolger mit Bluetooth (gamescom Update)

gamescom Update vom 18.08.16

Wir haben uns das SteelSeries Siberia 840 auf der gamescom angeschaut und eine Sprachaufnahme für euch gemacht, die in Ordnung ist. Man hört zwar die Hintergrundgeräusche, die Stimme hört sich jedoch gut und klar an. Das Headset hat uns wirklich gut gefallen und kann trotz des recht hohen Preises daher empfohlen werden.

Auch die Verarbeitung kann sich sehen lassen und die Features machen Spaß – was genau das Headset kann, haben wir euch unten bereits im ursprünglichen Artikel beschrieben.

Ursprünglicher Artikel

Seit heute (10.8.16) ist der Nachfolger des bekannten und erfolgreichen Siberia 800 im Handel erhältlich. Eigentlich sind alle Features des Headsets enthalten – nur Bluetooth kommt beim Siberia 840 jetzt hinzu.

Das neue Headset soll als Nachfolger das bisher beste Gaming-Headset im Portfolio des Hersteller ablösen. Dank der neu verbauten Bluetooth-Technologie, kann das Headset mit dem Smartphone oder anderen Endgeräten verbunden werden. Natürlich benötigt ein kabelloses Headset Akkus. Steelseries liefert gleich zwei davon, wobei einer bis zu 20 Stunden hält – mit nur einer Aufladung. Der andere kann immer in der Transmitterbox geladen werden. Selbstverständlich unterstützt das Headset sowie die Akkus Hot-Swap. Das Steelseries Siberia 840 liefert 7.1 Dolby Surround Sound und bietet dabei drei verschiedene Technologien an: Dolby Headphone, Dolby Digital und Dolby Pro Logic IIx.

In Verbindung mit dem Headset bekommt ihr auch die passende Transmitterbox. Alle Einstellung können direkt an dieser vorgenommen werden. Oder ihr nutzt die SteelSeries Engine 3, erstellt Profile und passt für jedes den Sound individuell an. Die Stummschaltung des Mikrofons und die Regulierung der Lautstärke kann leicht am Kopfhörer eingestellt werden.

Für schlappe 349 € bekommt ihr das Gaming- und Multimedia-Headset Siberia 840 ab sofort im Handel.

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Back to top button