News

Streaming über Netflix & Co nun auch im Ausland mit deutschen Inhalten

Streaming-Dienste wie Netflix konnten bisher nur im Heimatland genutzt werden – dies wird sich in naher Zukunft ändern. Das EU-Parlament beschloss am 18. Mai eine Änderung der Gesetzeslage. Das Urheberrecht ändert sich indes nicht – die Dienste verweigerten den Zugriff aus dem Ausland häufig, da ihnen dort die Rechte zur Bereitstellung der Inhalte fehlten. Nach der Gesetzesänderung ist es nun im EU-Ausland möglich, auf alle Inhalte zuzugreifen, die im Heimatland des Kunden verfügbar sind. Die Anbieter der Streaming-Dienste dürfen für diesen Service keine Zusatzgebühren berechnen.

Die Rechte für derartige Produktionen werden im Regelfall nur für ein Land gekauft – die Anbieter waren aus diesem Grund bisher auf das Geoblocking angewiesen, um nicht gegen gesetzliche Bestimmungen zu verstoßen. Auch nach der Änderung wird es nicht dauerhaft möglich sein, aus dem Ausland auf die Dienste zuzugreifen – die Änderung gilt nur für vorübergehende Auslandsaufenthalte. Hierunter fallen etwa ein Urlaub oder ein Auslandssemester. Ob gewisse Inhalte gestreamt werden dürfen, hängt nach der Gesetzesänderung nicht mehr vom aktuellen Aufenthaltsort, sondern vom Wohnort ab. Der Verbraucher wird von der neuen Regelung definitiv profitieren. In Kraft treten wird sie Anfang 2018.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"