News

Südkoreanisches Gaming-Studio Nexon wird verkauft

Der südkoreanische Gaming-Riese Nexon, der unter anderem MapleStory und War Rock entwickelt hat, steht kurz vor dem Verkauf. Verantwortlich für diese Entscheidung ist Firmengründer und Mehrheitsanteilseigner Kim Jing-Ju, dem 98,64 Prozent des Holding-Unternehmens NXC Corp. gehören, das wiederum Nexon kontrolliert. Als wahrscheinlichster Käufer gilt nach mehreren Medienberichten das chinesische Unternehmen Tencent, das mit QQ.com das meistbesuchte Portal und den meistgenutzten Messenger im Reich der Mitte anbietet. Außerdem gehört auch die Chat- und Bezahl-App WeChat zu Tencent.

Der Verkaufspreis der 98,64 Prozent soll bei etwa 8 Milliarden Dollar liegen. Im Juni 2016 hat Tencent bereits am finnischen Spiele-Entwickler Supercell 84,3 Prozent der Unternehmensanteile für 8,6 Milliarden Dollar übernommen. Auch die Vertriebslizenz für das Spiel Dungeon & Fighter innerhalb von China konnte Tencent bereits erwerben. Das bereits sehr erfolgreiche Portfolio von Nexon könnte die Position von Tencent als Gigant des chinesischen Marktes weiter festigen und so dem Konzern hohe Einnahmen generieren. Als problematisch in China gilt jedoch die Zulassung neuer Spiele, die erst durch die Regierung genehmigt werden müssen.

Neben Tencent sollen auch Electronic Arts, Disney und Activision an der Übernahme interessiert sein. Abgeschlossen werden soll der Verkauf erst im Oktober 2019.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close