News

Synology: Großes Update für NAS und neue Cloud-Dienste

Synology hat bereits vor einiger Zeit angekündigt, im Sommer ein größeres Update seines NAS-Systems zu planen. Nach siebenmonatiger Testphase wird es nächste Woche so weit sein: Mit DSM 7.0 erscheint das bisher größte Update der NAS-Systeme des Unternehmens. Außerdem führt Synology vier neue C2-Cloud-Dienste ein.

DSM 7.0: Zahlreiche neue Funktionen

Der Schwerpunkt des DSM-7.0-Pakets liegt in den Bereichen Sicherheit, Systemverwaltung und Zusammenarbeit in virtuellen Teams. Synology wartet hier mit zahlreichen neuen Funktionen auf, die die Arbeit mit den NAS des Unternehmens deutlich verändern werden. Eine wesentliche Änderung besteht etwa beim Log-in-Verfahren, das nun zusätzlich abgesichert wird. Hier stehen mit dem Update eine Zwei-Faktor-Authentifizierung per App, eine Anmeldung per Windows Hello sowie per TouchID zur Verfügung, was die Sicherheit des Systems erhöhen soll.

Synology: Die häufigsten Fragen zum neuen DSM 7

Weitere Veränderungen betreffen etwa die Nutzungsstatistiken Active Insight, die nun übersichtlicher dargestellt werden, oder das SSD-Caching, bei welchem das Zurückschreiben auf HDDs deutlich beschleunigt wurde, was der Gesamtgeschwindigkeit zugutekommt. Auch beim RAID-Rebuild wird die Geschwindigkeit deutlich erhöht, da hier fortan nur noch solche Teile der Festplatte synchronisiert werden, die tatsächlich mit Daten belegt sind.

Weitere Neuerungen finden sich bei den Sicherungsoptionen sowie in der Fotoverwaltung. Fortan wird es etwa möglich sein, das komplette NAS-System auf einem anderen NAS zu sichern, sodass im Falle eines Totalausfalls des einen NAS sämtliche Daten gesichert wären. In der Fotoverwaltung stehen indes neue Filter sowie eine neue Ordnerverwaltung zur Verfügung.

Neue C2-Cloud-Dienste

Neben dem NAS-Update hat Synology vier neue C2-Cloud-Dienste vorgestellt, die vor allem darauf zielen, hybride Cloud-Lösungen zu erleichtern. Bei den neuen Diensten handelt es sich um einen Passwortmanager, eine File-Sharing-Lösung, einen Identitätsmanager und eine Cloud-Backup-Lösung.

Der neue Identitätsmanager C2 Identity soll den Zugriff auf Dienste von unterschiedlichen Geräten aus erleichtern. Er funktioniert dabei nicht nur mit Cloud-Diensten, sondern soll auch die Verifizierung auf Windows- und macOS-Geräten vereinfachen. C2 Transfer, die File-Sharing-Lösung soll indes eine sichere und einfache Möglichkeit darstellen, Dateien zu teilen. Hierzu hat Synology eine Lösung geschaffen, die Empfängerinnen und Empfänger schnell validieren soll. Hinzu kommen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und eine Funktion, mit der Dateien angefordert werden können.

Der Passwortmanager C2 Password verwaltet nicht nur Anmeldeinformationen, sondern verfügt auch über einen Cloud-Speicher für besonders sensible Dokumente. Auch hier ist eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gegeben. Die Verknüpfung von Geräten ist unbegrenzt möglich. Anders als der Passwortmanager ist die neue Funktion C2 Backup nicht kostenlos erhältlich. Für 29 US-Dollar im Jahr gibt es 300 GB Backup-Speicherplatz, für 99 US-Dollar pro Jahr stehen zwei TB zur Verfügung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,722 Beiträge 946 Likes

Synology hat bereits vor einiger Zeit angekündigt, im Sommer ein größeres Update seines NAS-Systems zu planen. Nach siebenmonatiger Testphase wird es nächste Woche so weit sein: Mit DSM 7.0 erscheint das bisher größte Update der NAS-Systeme des Unternehmens. Außerdem führt Synology vier neue C2-Cloud-Dienste ein. DSM 7.0: Zahlreiche neue Funktionen Der Schwerpunkt des DSM-7.0-Pakets liegt … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"