News

Synology präsentiert NAS-SSDs mit SATA und NVMe

NAS-Hersteller Synology bietet künftig auch passende SSDs an, die für den Einsatz in eben solchen NAS-Systemen gedacht sind. Die Modelle hören auf die Namen SAT5200, SNV3400 und SNV3500 und sind in Kürze verfügbar. Zusätzlich hat Synology auch passende M.2-Adapter vorgestellt.

Synology SAT5200 SATA-SSD

Die SAT5200 ist im 2,5-Zoll-Format und wird per SATA-Kabel angeschlossen. Erhältlich sein wird sie mit 480, 960 und 1.920 Gigabyte.

Die Geschwindigkeit der SATA-SSD gibt Synology lediglich in IOPS an, was auch der wichtigere Wert sein dürfte. Diese liegen bei 98.000 lesend bzw. 67.000 schreibend.

Synology gibt eine eingeschränkte 5-Jahres-Garantie bei einer DWPD (Drive Writes per Day) von 1,3. Das bedeutet, dass Synology garantiert, dass die SSD täglich 1,3 mal über 5 Jahre beschrieben werden kann.

Des Weiteren bietet die SAT5200 einen Schutz vor Stromausfall.

Synology SNV3400 & SNV3500 NVMe-SSD

Die Synology SNV3400 ist genauso wie die SNV3500 eine NVMe-SSD. Während die SNV3400 im M.2-2280-Formfaktor daherkommt, ist die SNV3500 mit M.2-22110 jedoch ein wenig größer. Beide SSDs snd jedoch lediglich mit 400 GB Kapazität erhältlich, weshalb eine Länge von 110 Millimetern sich uns nicht erschließt.

Bei beiden NVMe-SSDs liegt der DWPD-Wert bei 0,68, was weniger ist als bei der Seagate IronWolf 510, die ebenfalls als NAS-SSD vermarktet wird.

Mit 205.000 IOPS lesend und 40.000 IOPS schreibend sind die neuen Synology SSDs jedoch angenehm schnell und sind schneller als die 480-GB-Version der Seagate Ironwolf, aber langsamer als das 960-GB-Modell. Bei den NVMe-SSDs gibt Synology auch die Geschwindigkeit in Megabyte pro Sekunde an: 3.100 MB/s lesend und 550 MB/s schreibend. Besonders die Schreibleistung ist somit ein wenig langsam.

Die SNV3500 verfügt ebenfalls über einen Stromausfallschutz, die SNV3400 jedoch nicht. Auch bei den beiden NVMe-SSDs beträgt die eingeschränkte Garantie fünf Jahre.

Synology M2D20 & E-10M20-T1 M.2-Adapter

Beim Synology M2D20 handelt es sich um die Weiterentwicklung des M2D18, eine M.2-SSD-Adapterkarte. Die Synology M2D20 NVMe-SSD-Card setzt auf PCIe 3.0 x8.

Beeindruckender ist die Erweiterungskarte E-10M2-T1. Hier bekommen kunden gleich zwei M.2-Slots (2280 oder 22110) und gleichzeitig einen 10-Gigabit-RJ-45-Netzwerkanschluss (abwärtskompatibel).

Preise und Verfügbarkeiten

Die Synology-SSDs und -Zusatzkarten sollen demnächst im Handel verfügbar sein. Die UVP der SAT5200 liegt bei 190 Euro für 480 GB, 345 Euro für 960 GB und 618 Euro für 1.920 GB. Die SNV3400 und die SNV3500 liegen bei 155 bzw. 178,50 Euro. Preise zu den Erweiterungskarten wurden noch nicht genannt.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten SSDs

Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO 500 GB SATA 2,5" Interne SSD Schwarz
Preis: € 49,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung 970 EVO Plus 1 TB m.2 Interne NVMe SSD bis zu 3.500 MB/s | MZ-V7S1T0BW
Preis: € 165,73 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung 970 EVO Plus 500 GB M.2 Interne NVMe SSD bis zu 3.500 MB/s | MZ-V7S500BW
Preis: € 69,30 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"