Mobilgeräte Testberichte

Tablet-Test Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE

Multimedia

Multimedia ist in den meisten Fällen eine Paradedisziplin für Samsungs Oberklasse – so auch hier. Klaro handelt es sich nicht um ein Galaxy S6 Edge mit optischer Bildstabilisierung und 16 MP. Dennoch ist eine Offenblende von F1.9 für ein Tablet hervorragend. Zwar fehlt wiedermal der Blitz für Nachtaufnahmen, was die Kamera aber an Fotos produziert, kann sich schon oft sehen lassen. Die Frontkamera mit 2.1 MP reicht gerade für das Nötigste in Sachen Videochat oder Selfie und mehr gibt es da nicht zu erwähnen. Die rückseitige Kamera hat für ein Tablet eine gute Qualität. Man kann bei 8 MP nicht endlos reinzoomen und bei Kunstlicht oder spätestens bei Dämmerlicht wird das Bildrauschen sehr stark. Dennoch sind es für ein Tablet gute Schnappschüße und damit eine positive Erwähnung wert. Die Videos gefallen ebenfalls und der Ton kommt gedämpft aber gut verständlich rüber. Leider muss ich erneut Kritik an der Ergonomie äußern. Es passiert oft, dass der Finger vor die Linse kommt. Ich habe es auch mit anderen Nutzern getestet, denen es ebenfalls passiert ist.

Die Musikwiedergabe über die eingebauten Lautsprecher ist nur (mittel-)mäßig. Es klingt wie eine Mischung aus Mitten und alles andere als sexy. Es ist klar, dass bei 5.6 mm Dicke
keine Lautsprecher mit guten Volumen verbaut werden können. Dennoch war das eine Enttäuschung beim ersten Hören und bis dahin sehr gutem Eindruck des Galaxy Tab S2. Klingt
blass, ohne Dynamikumfang und blechern bis dumpf. Maximal Stimmen sind durch die Mittenbetonung gut verständlich. Reden wir da nicht mehr drüber. Das Gegenteil ist der Klang über
den 3.5 mm Klinkenstecker. Da ist wieder der typische, weiche, klare, dynamische Samsung-Sound bei dem über meine Musikanlage die Arie der Königin der Nacht, Martin Garrix‘ Animals als auch diverse andere Titel wunderbar klingen.

Nicht extra erwähnen muss ich wohl, dass bei einem solchen Display in dieser Schärfe auch das Lesen von PDF’s oder E-Book’s eine wahre Freude ist.

Software

Bei der Software gibt es wenig zu berichten – also demnach auch wenig Negatives. Relativ aktuelles Android 5.0.2 (aber eben nicht aktuell) mit darübergestülptem Samsung TouchWiz. Ich hatte während der 2 Wochen Testdauer keinen Absturz oder Freezes. Persönlich finde ich es sehr schade, dass Samsung wenig Software-Features nutzt um damit weitere Kaufanreize zu bieten. Ich meine wenn schon Note 4 Hardware, dann kann man doch auch den S-Pen beilegen und die Software Features des Note 4 nutzen. Wäre zumindest etwas, das ich mir wünschen würde für 500 Euro.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite
Tags

Stefan Bumann

Etwas älter aber seit Jugendzeiten in Sachen Hard- und Software dabei. Studiere aktuell Informatik an der Universität zu Lübeck. Erste Konsole: Atari 2600 Erster Rechner: Amiga 600 Erster PC: 486 SX 25 Erster Handheld: GameBoy Original

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button