Gehäuse Testberichte

Testbericht: Fractal Design ARC Midi R2 PC-Gehäuse

Nach dem Core 1000 von Fractal Design, ist nun das ARC Midi R2 dran. Die ARC Serie hat den Fokus auf eine gute Kühlung gelegt, was bei unserem Modell auch sehr gut geklappt hat. Doch natürlich ist das nicht der einzige wichtige Punkt, der beim Gehäusekauf zu beachten ist. Daher haben wir uns auch angeguckt, was bei dem Gehäuse beiliegt, wie der Einbau vonstatten geht und was das Gehäuse alles zu bieten hat. Doch kommen wir zum Testbericht, in dem ihr unsere Erfahrungen mit dem ARC Midi R2 genauestens verfolgen könnt.

Lieferumfang

ARC Midi R2 - 16

Neben dem Gehäuse und einem Handbuch, ist wirklich jede Menge Zubehör mit dabei. Alle Schrauben, Abstandshalter oder was man sonst noch benötigen könnte um das Gehäuse vollständig zu nutzen sind dabei. Man kann das Gehäuse also wirklich bis oben hin voll stopfen und braucht sich keine Sorgen um fehlende Schrauben machen. Bei dem Preis des Gehäuses kann man das zwar eigentlich erwarten, doch positiv hervorzuheben ist es auf jeden Fall. Außerdem sind noch sechs Kabelbinder dabei, damit man auch damit keine Probleme hat. Dies könnten natürlich mehr sein, doch wenn man sich Gedanken über die Kabelverlegung macht, dann sollten diese sechs auch ausreichen. Mit dem mitgelieferten Zubehör bin ich also vollends zufrieden gewesen.

Technische Daten

  • Maße: 230 x 460 x 515 mm (B x H x T)
  • Material: Stahl (0.8mm Materialstärke bei den Seitenwänden), Kunststoff
  • Gewicht: 10.7 kg
  • Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
  • Belüftung:
    • Front:
      • Vorinstalliert: 1x 140mm, 1000 U/min
      • Möglich: 2x 140mm oder 2x 120mm
    • Rückseite:
      • Vorinstalliert: 1x 140mm, 1000 U/min
      • Möglich: 1x 140mm oder 1x 120mm
    • Oberseite:
      • Vorinstalliert: 1x 140mm, 1000 U/min
      • Möglich: 3x 140mm oder 3x 120mm oder 1x 180mm
    • Boden:
      • Vorinstalliert: keiner
      • Möglich: 1x 140mm oder 1x 120mm
    • Insgesamt:
      • Vorinstalliert: 3x 140mm
      • Möglich: bis zu 7 Lüfter
  • Laufwerke und Erweiterungsslots
    • 2x 5.25″ (extern)
    • 8x 3.5″ oder 2.5″ (intern im HDD-Käfig)
    • 2x 2.5″ (intern auf der Rückseite der Mainboardplatte)
    • 7 + 1 Erweiterungsslots
  • Sonstige Features
    • Entkoppelung für 3,5″ Festplatten, sowie das Netzteil
    • Staubfilter in der Gehäusefront, im Boden und im Deckel (problemlos zu reinigen)
    • Zweiteiliger HDD-Käfig
    • Sichtfenster
    • Frontaudio (Audioausgang, Mikrofoneingang)
    • Zwei USB 3.0 Anschlüsse (auch anschließbar an USB 2.0)

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

1 2 3 4 5Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button