Mobilgeräte Testberichte

Testbericht: Icefox Thunder (Outdoor Smartphone)

Belastbarkeit

Icefox-Thunder-3Was ist das wichtigste an einem Outdoor Smartphone? Natürlich die Belastbarkeit. Mit Staub- und Wasserdichtheit, sowie Stoßfestigkeit wird geworben.

Mit dem IP68-Zertifikat ist das Icefox Thunder ausgestattet, doch was bedeutet das? Die erste Kennziffer, also die 6, steht für den Berührungsschutz. Die 6 sagt dabei aus, dass das Smartphone einen vollständigen Berührungsschutz hat und geschützt ist gegen das Eindringen von Staub. Die 8 dagegen steht für den Wasserschutz und sagt aus, dass das Icefox Thunder auf unbestimmte Zeit vor dem Eindringen von Wasser geschützt ist. Das ist beides sehr gut. Doch was fehlt bei dem Zertifikat? Es ist leider nicht geregelt, bis zu welcher Tiefe das Gerät wasserdicht sein muss. Bei dem Icefox Thunder liegt die Grenze bei nur einem Meter. Wer mit dem Smartphone auf Unterwassertour gehen wollte muss sich also eher etwas anderes suchen.

Wie sieht es denn mit dem Fallen aus? Bis zu einer Höhe von 1,5 Metern soll das Icefox Thunder dem Fall gewachsen sein. Durch die Gummierung an allen Seiten federt das Smartphone einen Fall sehr gut ab und hüpft noch ein wenig herum. Passieren tut dabei nichts und das Icefox Thunder überlebt den Fall ohne Probleme. Aufpassen sollte man jedoch bei Böden mit kleinen, spitzen Gegenständen, wie etwa Steinen in den Bergen. In meinem Test hat das Glas zwar keinen Riss bekommen,wie in anderen Tests des Icefox Thunder teilweise, doch leichter Kratzer oder Einkerbungen sind zurückgeblieben. Doch da muss man schon eine Menge Pech haben, dass das Smartphone da schlecht landet. Selbst wenn es flach auf die Vorderseite fällt kommt das Glas nämlich, zumindest bei einem geraden Boden, nicht auf.

 Fazit

Wenn man alle Faktoren beachtet, ist das Icefox Thunder nur bedingt empfehlenswert. Die Leistung überzeugt leider nicht, da bietet ein Huawei für 100 Euro schon mehr und kommt auch mit einer besseren Kamera daher.  Wer unbedingt ein Outdoor Handy benötigt, sollte vielleicht lieber zu einem alten Nokia greifen, die sind ja bekanntlich härter als Stein. ;) Wer jedoch unbedingt ein Smartphone für den Outdoor-Gebrauch benötigt, ist mit dem Icefox Thunder eigentlich nicht schlecht bedient. Zwar sollte man nicht zu viel erwarten, doch zwischendurch man Whatsapp, Facebook oder andere Apps nutzen ist absolut kein Problem. Für tolle Urlaubsfotos sollte man sich jedoch noch mit einer anderen Kamera ausstatten. Auf dem Bau ist das Icefox Thunder jedoch gut aufgehoben und auch ein Bier kann ohne Probleme geöffnet werden. ;)

Wer weitere Informationen zu dem Icefox Thunder sucht, wird auf der Icefox Hompage oder ihrer Facebook-Seite fündig. Gekauft werden kann das Icefox Thunder bei Amazon für 159 Euro + 10 Euro Versand.

Wie bei allen Smartphones empfehlen wir auch hier den Einsatz einer Glasfolie zum Schutz des Displays.

Vorherige Seite 1 2 3 4
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close