Peripherie Testberichte

Testbericht: Logitech G602 Gaming Maus

Kabellose Mäuse sind bei Gamern eher unbeliebt – Logitech möchte das ändern. Mit der G602 verspricht der Hersteller ungeahnte Präzision bei einer Funkmaus. Wir prüfen für euch, ob das auch stimmt.

Nicht nur das „G“ im Namen der G602 deutet darauf hin, dass diese Maus für Gamer ist, sondern auch die hauseigene „Delta Zero„-Technologie. Es soll die maximale Präzision garantieren und nebenbei auch noch die Betriebsdauer der Batterie, die mit 250 Stunden angesetzt ist, schonen.

Verpackung und Lieferumfang

Die Verpackung vom Gaming Gear des Herstellers Logitech ist wie immer schlicht. Auf der Vorderseite sieht man sein neues Produkt und kann sich schon mal darauf freuen, was man gleich in den Händen halten wird. Auf den Nebenseiten und der Rückseite findet man wie immer technische Details. Die Verpackung ist schlicht schwarz gehalten und mit den üblichen blauen Logitech-Farben.

Sobald die Verpackung aufgeklappt wird, springt einem die neue Maus förmlich ins Gesicht. Die schwarze-graue Maus macht sich hervorragend in dem blauen Umkarton. Dabei vergisst man fast die aufgeklappte Seite zu lesen. Es wird noch mal auf die „Revolution für kabelloses Gaming“ hingewiesen.

Logitech G602

Nach dem mühseligen Auspacken der Maus, kommen wir jetzt zum Lieferumfang. Mit enthalten ist natürlich der kabellose Empfänger für die Maus. Dieser soll eine Reichweite von 3 Metern haben, dazu aber später mehr. Für diejenigen, bei denen der Rechner etwas weiter weg steht und man trotzdem in den Genuss einer kabellosen Gaming Maus kommen möchte. Natürlich dürfen die 2 Batterien für den Betrieb der Maus nicht fehlen. Diese sind schon eingelegt, sie können also nicht verloren gehen. Nicht zu vergessen die Bedienungsanleitung – für Leute, die erst mal etwas über ihre Maus lesen wollen.

1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close