Spiele für PC & Konsole

Testbericht: Plants vs. Zombies: Garden Warfare (PC)

Sticker

Im Stickerladen kann man sich gegen die Ingame-Währung, auch Münzen genannt, Sticker-Packs kaufen. Diese enthalten Einmalhilfen, neue Charakter-Skin-Teile und Modifikationen für die Fähigkeiten der Klassen. Die Einmalhilfen lassen einem NPC’s zur Hilfe eilen. Charakter-Skin-Teile können z. B. aus Bärten, Frisuren oder Brillen bestehen. Und die Modifikationen können die komplette Rolle der Klasse verändern. So kann der Zombie Fußsoldat mit einer mächtigen Armbrust zum Scharfschützen werden. Münzen erhält man durch Spielen, oder aber durch Echtgeld. Es gibt verschiedene Packs, als Beispiel 30.000 Münzen kosten 1,99€ und 200.000 Münzen 9,99€. Dies hat einen bitteren Beigeschmack, jedoch kann man sich Münzen auch schnell genug erspielen. Mit Geld spart man sich also nur etwas Spielezeit. Dieser Trend ist bei fast allen EA Spiel zu beobachten.

Plants-vs-Zombies-Garden-Warfare-6

Spiel Modi

Insgesamt gibt es in der PC Version derzeit 11 verschiedene Arten das Spiel zu spielen. Es folgt eine kurze Erklärung:

Gartenkommando: Im einzigen Coop bzw. Solo Modus schlüpfen bis zu vier Spieler in die Rolle der Pflanzen und verteidigen ihren Garten gegen immer stärker werdende NPC-Zombie Horden.

Türmatte: Team-Deathmatch mit 50 Tickets. Bei jedem Spawn innerhalb einer Runde erhält man mehr maximale Gesundheit. Modifikationen und freigespielte Spielecharaktere sind nicht zulässig. Dieser Spielmodus ist besonders für Anfänger geeignet.

Teamsieg: Team-Deathmatch mit 50 Tickets. Modifikationen und freigespielte Spielecharaktere sind zulässig.

Gärten und Friedhöfe: Die Zombies versuchen die Gärten der Pflanzen in Friedhöfe zu verwandeln (Vergleich Rush Modus bei Battlefield). Modifikationen und freigespielte Spielecharaktere sind zulässig.

Teamsieg klassisch: Wie Teamsieg, aber Modifikationen und freigespielte Spielecharaktere sind nicht zulässig.

Gärten und Friedhöfe klassisch: S.O.

Gemischter Modus: Maximal 16 Spieler treten in verschiedenen Modi an.

Gartenzwergbombe: Eine Bombe muss erobert werden und zur gegnerischen Basis gebracht werden.

Abschuss bestätigt: Das Dogtag, bzw. die Deppie-Kugel, muss nach einem Abschuss eingesammelt werden um dem gegnerischen Team einen Punkt abzuziehen. Sammelt der Gegner es ein, verliert er keinen Punkt. (Vergleich Call of Duty: Modern Warfare 3)

Suburbination: Drei Gärten, bzw. Flaggenpunkte werden umkämpft. Hält dein Team einen Garten bekommt es Punkte.

Taco-Banditen: Die Zombies müssen Deppie-Daves Taco Sammlung auf Zeit stehlen, die Pflanzen müssen dies verhindern.

Technik

Optisch sieht das Spiel, bedingt durch die Frostbit Engine, gut aus. Die detailgetreuen Charaktermodelle, basierend auf den Vorgängern sind stimmig modelliert und die Animationen geben dem Ganzen eine lebendige Note. Abgerundet wird dies durch die humorvollen Sound-Animationen. Abzüge gibt es bei der Spielesuche. So gibt es keinen dedizierten Serverbrowser, sondern nur die Funktion Spiel suchen. Dies unterstreicht den kurzweiligen Charakter, frustriert aber aus langfristiger Perspektive.

Vorherige Seite 1 2 3Nächste Seite

Plants vs. Zombies: Garden Warfare [PC Code - Origin] im Preisvergleich



€ 29,99
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Steffen Wolter

Zurzeit studiere ich Medieninformatik in Lübeck. Ich interessiere mich für so ziemlich alles was mit Technik zu tun hat.

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Hi,
    guter Bericht!
    Was ich als Contra sehe:
    Ich würde mir einen rasanten Modus wünschen, das der Gameplay Speed angehoben wird, vielleicht arbeiten die Entwickler daran ja.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"